Was ist nur los mit ebuzzing (ehemals Trigami)? Erfahrungen von Betroffenen

Ich war mehrere Jahre zufriedener Trigami-Blogger. Es gab immer tolle Testprodukte, die Bezahlung hat gestimmt und der Support war perfekt. Es gab einfach nichts an Trigami auszusetzen. Vor ein paar Monaten, ich glaube im August 2011, gab es dann leider eine Fusion zw. Trigami und ebuzzing. Seitdem ist Trigami nicht mehr existent, alles läuft über ebuzzing. Die Kunden (auch ich) wurden ins neue System übertragen und sollten von nun an dort die Aufträge erhalten. Ich dachte mir nichts dabei, als ich die Postkarte mit der „Hochzeit“ bekommen habe und hoffte auf noch mehr Aufträge.

Doch heute muss ich sagen, dass ich von der Fusion schwer enttäuscht bin. Warum das so ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.Angefangen hat alles damit, dass die Aufträge immer weniger wurden. Ich kann mich nur an zwei Kampagnen erinnern, die ich im letzten halben Jahr hatte. Eine davon war die Unitymedia-Kampagne, bei der man einen Recorder testen soll. Kurz nach der Annahme wurde mir berichtet, dass Unitymedia Lieferprobleme hat. Deshalb sollte ich das Produkt erst Mitte Februar 2012 erhalten. Ich dachte mir nichts böses dabei und habe den Auftrag zurück gestellt. In der Zwischenzeit habe ich immer mal wieder nachgefragt, ob sich was geändert hat. Nein, alles beim alten.

Mitte Februar wurde ich dann aber etwas stutzig. Weder ein Testprodukt, noch eine Reaktion von ebuzzing war da. Seitdem werden sämtliche meiner E-Mails ignoriert und neue Aufträge gibt es schon lange keine mehr. Das Blöde ist, dass ich auf den Auftrag angewiesen bin, da ich sonst die 50€ Auszahlungsgrenze nicht erreiche (Es fehlen noch 4,94€…) und nicht an mein Geld komme. Das Einzige, was ich bekomme, sind Videos zum Einbinden, aber die bringen so wenig Geld, dass sich das einfach nicht lohnt. Ich habe mit solchen Videos bisher 6ct verdient. Wow.

„Mitte Februar“ ist jetzt bereits 5-6 Wochen her und so langsam finde ich, dass ebuzzing mal sagen sollte, was Sache ist.

Deshalb habe ich heute einen Brief per Einschreiben an ebuzzing geschickt (an den Hauptsitz und nach Hamburg), in dem ich die Verantwortlichen zu einer Stellungnahme und der Auszahlung des aktuellen Guthabens auffordere. Außerdem habe ich nochmal alle E-Mail-Adressen, die ich von ebuzzing habe, kontaktiert. Vielleicht tut sich ja diesmal was!

Mich würde jetzt interessieren, ob es nur mir so geht oder ob auch ihr von der Fusion so hart getroffen wurdet? Wartet noch jemand außer mir auf den Unitymedia-Recorder? Hat jemand weitere Informationen dazu?

Das einzig Positive, was die ganze Sache mit sich bringt, ist, dass ich jetzt bei hallimash viel mehr Aufträge habe als zuvor 🙂 Leider auch schlechter bezahlte.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


42 Kommentare zu “Was ist nur los mit ebuzzing (ehemals Trigami)? Erfahrungen von Betroffenen”

  1. Passt ja gut zu meinem Beitrag: http://www.antary.de/2012/03/23/ebuzzing-es-nimmt-kein-ende/
    Vielleicht würdest du dich auch an unserer geplanten Aktion beteiligen?

  2. Danke für den Hinweis! Ich schau mir das mal an.

  3. Hy,…

    das deckt sich absolut mit unserer Vermutung. Nicht das wir da jetzt jeden Tag hin schauen, aber es ist schon lange ruhig, um nicht zu sagen, nix los…

    Was viel schlimmer ist, es ist absolut schade, da man schon gute Angebote hatte und nun nicht mehr weiß, was da überhaupt noch kommt. Vielleicht ist es aber auch so, dass wie bei einigen anderen Übernahmen auch, sich das Geschäftsfeld etwas ändert, weil nun ach andere Macher am Werk sind?

    Schade schade,…vielleicht passiert ja noch was. Kleiner Tipp: Falls Du nichts mit dem Brief erreichst und auch keine Hoffnung mehr hast, etwas in Zukunft umzusetzen, dann kündige doch einfach den Account, denn spätestens dann müssen sie Dich auszahlen.

    Gruß

  4. Bist Du Dir sicher, dass die mich ausbezahlen müssen, wenn ich meinen Account lösche? Habe da Bedenken. Nachher ist mein Guthaben einfach weg…

  5. Ja, es ist überaus schade um die Firma Trigami. Meine Erfahrungen hast Du ja gelesen und ich vermute einmal, dass die Beschwerden und Probleme sich mehren werden. Auch von Alain, der eigentlich sofort auf meinen Post reagiert hat, kommt nichts mehr. Ich gehe davon aus, dass er keinen Einfluss mehr hat und sich um neue Projekte bemüht.

  6. Das Problem ist, dass man seinen Account nicht löschen kann und auf Mails oder Anrufe reagieren die nicht!

  7. Ich habe ähnliches erlebt! Zum Glück habe ich aber kein Guthaben mehr offen dort. Aber es ist trotzdem sehr sehr ärgerlich, dass das so läuft derzeit. Ich versuche derzeit auch meinen Account zu löschen, das klappt bisher leider nur mit sehr geringem Erfolg…

    Siehe dazu auch den Diskussions-Thread bei mir im Blog: http://www.sjmp.de/blogging/abmeldung-von-ebuzzing-ex-trigami/

  8. […] Wie man an den zahlreichen Kommentaren unterhalb dieses Artikels erkennen kann, haben andere Blogger ebenso das gleiche Problem mit Ex-Trigami/eBuzzing. Es wäre schön, wenn sich einer der […]

  9. @Detlev: Ich weiß nicht, aber irgendwie scheint mir der Post von „Alain“ nach Fake anzuhören. Da hat sich vielleicht jemand einen Scherz erlaubt.

    @Tobias: Warum möchtest Du Deinen Account löschen, wenn Du da kein Guthaben mehr hast? Das wäre mir der Stress nicht wert.

    @Tobi: Wenn sie auf mein Einschreiben auch nicht reagieren, ist das wohl ein Fall für eine Rechtsberatung.

    Wie wärs, wenn ihr Euch auch alle per Einschreiben bei denen beschwert? Kostet nur ca. 1,50€ und wenn die Post von vielen Leuten mit dem gleichen Inhalt bekommen, nehmen sie es vielleicht ernster.

  10. @Simon: Siehe meinen Blogpost dazu, ich werde mit nervigen Mails zugespammt die ich nicht haben möchte, außerdem möchte ich nicht mit einer Firma kooperieren die so einen Service bietet…

  11. Ok, das ist verständlich. Der Spam nervt mich auch. Ständig komische Schrottkampagnen…

  12. Wenn ich mir eure bisherigen Erfahrungen so durchlese, bin ich im Nachhinein froh dass ich noch keine Zeit hatte mir ebuzzing genauer anzusehen. Danke für die Hinweise dass dort nicht alles so rund läuft.

    LG

  13. Hy nochmal,…

    also, es gubt ja sicher AGB´s und in denen wird auch sicher stehen, dass bei Auflösung des Accounts das Guthaben ausgezahlt wird bzw. werden muss, sont wären ja selbst die AGB nicht ganz ok. Das ist aber nur eine Vermutung. Das sollte doch zu finden sein. Und wenn Du wirklich nichts hörst, bzw. kein Geld bekommst, dann kannst Du das auch einfordern. Erstmal ein freundlichen Brief als Einschreiben mit Rückschein, geht zwar erstmal zu Deinen Kosten, aber wenn dann keine Reaktion erfolgt, Auszahlungsaufforderung wieder Einschreiben + Rückschein + sämtliche Kosten, die Dir dadurch entstehen. Wenn dann nichts kommt, nimm Dir einen Anwalt. Dann stehen die Chancen gut. Und mach immer schön Kopien davon.

    Es stellt sich zwar die Frage, in welchem Verhältnis das Ganze steht, aber es geht um Dein Recht und Dein Geld und das ist der Punkt.

  14. Cool, nachdem ich die AGB gefunden habe (Über Google!! Die finde ich auf ebuzzing.de nicht), finde ich unter 8.5 folgendes:

    Im Falle der Kündigung des Accounts werden wir das zum Zeitpunkt der Kündigung in Ihrem Account ausgewiesene Guthaben innerhalb von 45 Tagen an Sie auszahlen.

    Sieht also sehr gut für mich aus. Sollten die meiner Bitte um Zusendung des Testprodukts nicht nachkommen, kündige ich per Einschreiben. 45 Tage sind zwar lange, aber besser als nichts.

    Jedenfalls will ich im Moment nur noch weg von dem Saftladen. Auf weitere Aufträge habe ich da auch gar keine Lust. Im Vergleich zu Trigami ist ebuzzing viel komplizierter, weil man da den komischen Editor auf deren Seite benutzen muss und alles so unübersichtlich ist.

  15. Hallo,

    mir geht es genauso. Ich bekomme seit es Ebuzzing gibt gar keine Aufträge mehr. Irgendwas steht da auch immer noch das ich etwas bestätigen müsste aber ich habe alles versucht. Scheint ein Fehler im System zu sein. Habe mindestens schon 5 Emails geschrieben. Null Antwort.
    Ich habe ehrlich gesagt auch keine LUst mehr auf den Laden. Werde versuchen mein Konto da zu löschen. Ebuzzing=Saftladen. Das man noch nicht mal eine Antwort bekommen ist schon sehr Ignorant!

    Gruß
    Silvi

  16. Ich sehe das wie du. Die Fusion ist äußerst negativ!!
    Ich habe im Moment 90 Euro Guthaben und das seit 2 Monaten und kann keine Auszahlung beantragen. Ich habe nachgefragt und es kam bis jetzt keine Antwort dazu. Schade um die Arbeit.

  17. Ich bin auch mal sehr gespannt was bei dieser Sache heraus kommt. Ich wünsche alle hier dass sie ihr Geld bekommen.
    Viel Glück
    Jupp

  18. Ich habe das Testprodukt nach einer sehr unfreundlichen E-Mail erhalten und lasse die jetzt genauso lange warten wie ich gewartet habe. Den Artikel verfasse ich erst, wenn die sich bei mir beschweren. Saftladen!

  19. Das Fortbestehen der Dienstleistung bzw. des Produktes ist bei einer Übernahme leider nicht immer gewährleistet, denn dabei werden meist die Interessen des neuen Investors durchgesetzt und ob das immer die richtigen Entscheidungen sind ist fraglich. Ich bin gespannt wie das ausgeht…

  20. easy, oder nicht? on April 12th, 2012 at 00:49

    Ebuzzing hat sich den Deutschen Markt gekauft, indem man Trigami geschluckt hat. Remo & Alain waren für die Euros empfänglich und wenige Monate später kommt es, wie es kommen musste; der neue Eigentümer räumt auf, entsorgt das alte Management & die Mitarbeiter und hat jetzt eine grüne Wiese. Capisch?

  21. Ich wurde dazu aufgefordert, eine Rechnung über den noch offenen Betrag auszustellen und per PDF zu senden. Grund: Technische Probleme 😀

    Habe ich gerade getan. Angeblich soll noch heute bezahlt werden.

    Was allerdings mit dem Testprodukt passiert, das ich in der Zwischenzeit tatsächlich erhalten habe, ist mir nicht bekannt.

    Vermutlich darf ich den Auftrag noch erledigen und werde dann wie gewünscht gelöscht.

    Wie sieht es bei Euch aus?

  22. Ich habe eine E-Mail erhalten. Zitat von ebuzzing:

    „unitymedia hat leider den zweiten Kampagnenteil gestoppt aus uns nicht bekannten Gründen.“

    Soso!

  23. @easy, oder nicht?

    Weißt Du, wieviele Trigami-Leute entlassen wurden?

  24. Update:
    Das Geld wurde mir bezahlt und mein Account gelöscht. Sehr schön! Damit ist das Thema ebuzzing für mich erledigt.

    Kennt jemand gute Alternativen zu ebuzzing? Außer hallimash, da bin ich schon.

  25. Ich kann deine Meinung da teilen, eine Kampagne konnte ich annehmen, die ganz gut Geld eingebracht hat (Versicherungsblabla), danach kam noch was mit einem Auto und das war es, ausser den Videos, die sich absolut nicht rentieren, wenn man nicht gerade 15k Views pro Tag auf der Site hat, kam nichts mehr. Schade!

  26. Hast du deinen Account dort gelöscht?

  27. Nein, das nicht – die Hoffnung (auf gute Kampagnen) stirbt zuletzt 😉

  28. Bei mir ist sie gestorben 🙂 Der Service, der Kundenumgang, … Das hat mir gereicht.

    Aber ich wünsche Dir natürlich weiterhin viel Glück!

    Halte uns auf dem Laufenden 🙂

  29. Werde ich gerne machen 😉

    Als ehemaliger Schweizer vermisse ich nun schon die direkte Betretung aus unserem Land hinaus, aber ja, ohne Aufträge… mal sehen was da noch kommt.

  30. easy, oder nicht? on April 24th, 2012 at 21:48

    @simon

    alle; ausser einer (Vertriebler), welcher wohl über Deutschland angestellt ist.

  31. Also ich habe das Gleiche wie ihr erlebt. Ich war lange Zeit zufriedener „Kunde“ bei Trigami und habe ab und zu sogar einen Auftrag bekommen.

    Nach der Fusion zu Ebuzzing kamen keine Testprodukte oder bezahlte Artikel mehr.

    Anfangs stagnierten auch die Videokampagnen, die mittlerweile einigermaßen vorhanden sind.

    Aber der Support und die Auszahlungen sind unter aller SAU! Ich habe pro Tag immer so 5 € oder so verdient und somit ist die Auszahlungsgrenze eigentlich nicht fern, aber bis dann wirklich ausgezahlt wird, vergehen (gefühlt) Jahre….

    Und der Support reagiert weder auf E-Mails noch Anrufe…einfach nur schwach…!

  32. @easy, oder nicht?

    Das ist echt hart. Alle wurden rausgeschmissen, bis auf einen. Die Trigami-Leute waren echt immer nett und kompetent. Jetzt wurden die gegen irgendwelchen anderen ausgetauscht, die die Anfragen nur selten bearbeiten. Ich hoffe nur, dass die ehemaligen Mitarbeiter von Trigami wenigstens was neues gefunden haben 🙂

    @Knoxer123: Interessant, dass tatsächlich jemand gutes Geld mit den Videos verdient. Wie lange wartest du denn im Schnitt auf die Zahlungen? Musst Du auch selbst Rechnungen an ebuzzing schicken oder kriegen die das bei dir selbst geregelt?

  33. Also ich muss zugeben, dass einige Videos einen TKP 4 oder gar 7 € hatten. Aber viele waren auch nur mit sehr schlechten Klickzahlen dabei, daher setze ich eher auf Mokono. Hier ist die Auswahl sehr gering, aber dafür der Support und die Auszahlung super und berechenbar.

    Wie lange ich auf eine Auszahlung warte, kann ich gar nicht genau sagen, aber es gehen Wochen, wenn nicht sogar Monate ins Land.

    Wenn ich das System kapiert habe, werden alle Einnahmen erst einmal unter „VERÖFFENTLICHT“ im Dashboard angezeigt. Ist die Kampagne beendet, dann wird die verdiente Summe nach „IN ARBEIT“ verschoben. Hier fängt das Problem aber schon einmal an, denn oft ist das Budget von diversen Kampagnen schon aufgebraucht, bevor sie zeitlich ausläuft und steht mitunter noch wochenlang unter „laufenden Kampagnen“.

    Ist eine Kampagne dann endlich abgelaufen bekommt man eigentlich sein Geld. Leider kann man sich darauf auch nicht verlassen, denn bei mir hat sich jetzt schon ein nettes Sümmchen angesammelt, aber auf eine Auszahlung warte ich vergeblich…

  34. Habe Neuigkeiten. Vor einigen Wochen habe ich eine weitere Mail an ebuzzing geschrieben, dass sie meinen Account und meine gespeicherten Daten komplett löschen sollen. Allerdings etwas schärfer formuliert als die letzten zig Mails. Am Mittwoch bekam ich eine Mail, dass mein Account gelöscht sei!
    Da ich dem Laden nicht ganz traute, habe ich gerade versucht mich einzuloggen.

    Und was ist passiert? Richtig, mein Account und alle meine Daten sind nach wie vor vorhanden!!! Angelogen haben sie mich also auch noch. Werde jetzt wohl doch langsam gerichtlich vorgehen müssen…

  35. Haha 😀 Das sieht denen gleich. Aber als Lügner würde ich sie nicht bezeichnen. Da reagieren die allergisch drauf und ich würde nicht ausschließen, dass die gegen solche Aussagen auch rechtlich vorgehen würden.

    Am besten forderst du per Einschreiben die Löschung deiner Daten und verlangst eine Bestätigung. Das müssen die (soweit ich weiß) machen.

    @Knoxer123: Das System ist ja noch bescheuerter als ich dachte. Zum Glück bin ich da weg!

  36. @Simon, ja den Sinn dieses System habe ich auch noch nicht kapiert. Ich werde jetzt jedenfalls auch schriftlich kündigen und hoffen, dass mein Guthaben ausgezahlt wird 😉

  37. Good luck! 🙂

  38. Hallo,

    es beruhigt mich etwas, dass ich nicht alleine bin.

    Bei mir stehen noch 150,20 Euro aus. Aus technischen Gründen kann der Betrag wohl nicht ausgezahlt werden. Ich sollte eine Rechnung schreiben. Das habe ich getan. Resultat: Nichts. Seit über einem Monat.

    Ich gehe, ohne genauere Kenntnisse der Sachverhalte zu besitzen, davon aus, dass der Laden einfach pleite ist und nicht zahlen kann.

    Anwalt ist beauftragt sich die Sache anzusehen. Im Endeffekt zahle ich da drauf, ist mir aber egal. Hinters Licht führen können die andere.

  39. Ich wünsche dir viel Erfolg!

    Wie hast Du die Rechnung verschickt? E-Mail oder Post?

  40. […] wie Trigami (gibt es leider nicht mehr, da von ebuzzing aufgekauft. Und mit ebuzzing hatte ich keine guten Erfahrungen) bekommt man Geld dafür, dass man Artikel schreibt. Allerdings muss die Seite dazu eine gewisse […]

  41. […] mal bei Trigami aktiv war, weiß wie es nach der Fusion mit ebuzzing um die einst sehr empfehlenswerte Firma stand. Früher konnte man seine Blogs bei Trigami anmelden […]

  42. Zwei ehemalige Trigami-Mitarbeiter haben blab.ch gegründet: http://www.net-developers.de/blog/2012/11/20/das-neue-trigami-blab-ch/

Hinterlasse einen Kommentar!


»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 26.03.2012
Zeit: 15:32 Uhr
Kategorien: Internet
Gelesen: 4716x heute: 4x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.