Google Chrome: Skandal-Paragraph 11 wird geändert

Der Paragraph 11 aus den Nutzunsbedingungen von Chrome wurde in den USA „entschärft“. Dort hieß es vor kurzem noch, dass Google alle Rechte an den Inhalten erhält, die durch den Browser veröffentlicht werden.

In Deutschland soll auch schnellstmöglich eine Änderung von §11 erfolgen.
Dass Google das nicht durchsetzen kann, war eigentlich klar. Wahrscheinlich wäre das noch nichtmal legal gewesen.

Vielleicht war es Google auch bewusst, dass es einen großen Aufschrei geben wird. Das ist doch die perfekte Werbung! Und dazu noch kostenlos…

Quelle: zdnet.de

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


4 Kommentare zu “Google Chrome: Skandal-Paragraph 11 wird geändert”

  1. […] Tipps und Tricks für Webmaster PHP, MySQL, HTML, JavaScript, AJAX, usw… « Google Chrome: Skandal-Paragraph 11 wird geändert […]

  2. Kann mir jemand eine einladung für schüler vz schicken ? wäre sehr sehr dankbar email: werderfanstefan@arcor.de

  3. und warum schreibst du das hier rein?

  4. […] Google Chrome: Skandal-Paragraph 11 wird geändert (144) […]

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 06.09.2008
Zeit: 11:31 Uhr
Kategorien: Software
Gelesen: 4216x heute: 3x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta