War die Veröffentlichung von Google Chrome eine Spontanaktion und nicht geplant?

In einem Spiegel-Artikel heißt es, dass die Veröffentlichung der Beta von Google nicht geplant war.
Die Comics wurden vermutlich versehentlich veröffentlicht und versetzten Google in einen mächtigen Zeitdruck.

Die Mitarbeiter haben dann wahrscheinlich an diesem Tag noch die nötigsten Arbeiten getätigt und eine Version für Windows herausgebracht. Warum eigentlich nur für Windows? Wahrscheinlich, weil für andere Betriebssysteme keine Zeit mehr bliebt.

Ich bin mir sicher, dass Google jetzt unter Hochdruck daran arbeitet, so schnell wie möglich auch die Versionen für Linux und Mac fertigzustellen und die ersten Bugs und Sicherheitslücken zu entfernen.

Eventuell waren auch die AGB ein Ergebnis von Arbeit unter extremen Zeitdruck oder einfach nur eine schlaue Idee, die Aufmerksamkeit auf Chrome zu lenken. (Mehr Informationen)

Das alles sind jedoch nur Vermutungen, die von Google nicht bestätigt wurden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


Ein Kommentar zu “War die Veröffentlichung von Google Chrome eine Spontanaktion und nicht geplant?”

  1. […] War die Veröffentlichung von Google Chrome eine Spontanaktion und nicht geplant? (163) […]

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 06.09.2008
Zeit: 14:33 Uhr
Kategorien: Software
Gelesen: 3592x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta