Neues zu webadress.de

Ich habe euch ja im Artikel webadress.de – Wo bleibt hier der Datenschutz? schon versprochen, euch auf dem Laufenden zu halten.

Nach über einer Woche keine Reaktion

8 Tage nachdem ich per E-Mail die Löschung meiner Daten beantragt habe, sind sie nach wie vor indiziert. Als ich nach 3 Tagen noch keine Antwort hatte, habe ich die gleiche E-Mail nochmal verschickt.

In der E-Mail habe ich verlangt, meine Daten aus dem Verzeichnis zu entfernen. Des weiteren wollte ich wissen, woher sich webadress.de das Recht nimmt, meine Daten aus dem gesamten Internet zusammenzusuchen und dann gesammelt zu veröffentlichen.

Geldmacherei

Für mich sieht das Ganze momentan so aus, als werden die Daten nur gesammelt, um Besucher anzuziehen (denn die gesamten Daten sind über Google auffindbar) und so durch die Werbung Geld zu verdienen.

Hoch lebe der Datenschutz!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


3 Kommentare zu “Neues zu webadress.de”

  1. Diese Personensuchmaschinen sind mir auch ein Greuel. Hatte dazu erst letztens einen Artikel in einem RA-Blog gefunden: http://www.lampmann-behn.de/lbr-blog/2009/04/sind-alle-personen-suchmaschinen-rechtswidrig/

    Viel Erfolg.

  2. Danke für den interessanten Link!

  3. […] Neues zu webadress.de […]

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 12.07.2009
Zeit: 13:02 Uhr
Kategorien: Internet
Gelesen: 3596x heute: 3x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta