Mamut One: Verwaltungssoftware für Unternehmen

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Ich habe auf diesem Blog bereits mehrmals darüber berichtet, wie wichtig es ist, Projekte richtig zu planen und zu dokumentieren. Das gilt sowohl für Hobbyprogrammierer, als auch für große Unternehmen. Natürlich könnte man jetzt hergehen und alles auf einem Blatt Papier planen und durchdenken. Aber ist das nicht etwas altmodisch und unflexibel? Doch, ist es! Und genau aus diesem Grund sprießen momentan Lösungen aus dem Boden, mit denen man vorher im Leben nicht gerechnet hätte.

In diesem Artikel stelle ich Euch die Verwaltungssoftware „Mamut One“ vor, mit der man alle Unternehmensvorgänge einfach und übersichtlich planen kann. Die Software funktioniert komplett ohne Installation, sondern direkt über den Browser. Das einzige, was benötigt wird, ist eine Java-Laufzeitumgebung, da das gesamte System auf Java (nicht JavaScript!) basiert. In meinen Tests habe ich den Mozilla Firefox verwendet.

Natürlich bekommt man beim Kauf der Software eine Lizenz, mit der man dann die Software „richtig“ auf seinem Rechner installieren kann. Dennoch ist es weiterhin möglich, ausschließlich die Browserversion zu nutzen. Der Hersteller schreibt dazu folgendes:

Sofern es sich um die Testversion handelt, ist keine Installation der Software notwendig.

Entscheidet sich der Interessent für das Produkt, ist der Erwerb von einer oder je nach Bedarf mehreren Lizenzen erforderlich. Es handelt sich hierbei um ein Software + Service Paket. Anders als bei der Testversion muss die Software nun installiert werden. Es handelt sich um keine reine Source Lösung.

Sobald die Software installiert ist, kann dennoch über MOD (Mamut Online Desktop) von überall aus, ortsunabhängig gearbeitet werden.

Der große Vorteil gegenüber der Konkurrenz ist, dass man nur einen Lieferanten und somit einen Ansprechpartner hat.“

Leider reagierte die Software sehr langsam, was aber auch an meiner Internetverbindung liegen könnte. Die will zur Zeit nicht so recht.

Wie auf dem obigen Screenshot zu sehen ist, ist die Software im Windows-XP-Stil entworfen worden. Für mich als erfahrenen XP-User ist das ein großer Vorteil, denn man findet sich so sehr leicht und schnell zurecht. Insgesamt wurde viel Wert auf Übersichtlichkeit gelegt. Das erkennt man schon am Menü links, über das man alle wichtigen Punkte sofort erreichen kann. Da wären z.B. „Bank“ (hier kann man seine Konten verwalten und sehen, wieviel Budget im Moment verfügbar ist) oder „Status“ (hier sieht man den momentanen Projektstatus). Natürlich sind das noch nicht alle Punkte, aber zur Veranschaulichung sollte das reichen.

Sehr interessant ist auch die Tatsache, dass Mamut One von jedem Kunden individuell gestaltet und erweitert werden kann. So lässt sich die Software perfekt an die Anforderungen des Unternehmens anpassen.

Ein Mamut One – Kunde erklärt Euch nun weitere wichtigen Dinge

Wer sich bis zum 31. Dezember 2010 für das Produkt entscheidet, profitiert von der Weihnachtsaktion, die momentan läuft. Hierbei kann man viel Geld sparen, denn man erhält 3 Lizenzen zum Preis von 2. Dazu muss man bei der Bestellung lediglich den Gutscheincode „DWE58Kh11“ angeben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


2 Kommentare zu “Mamut One: Verwaltungssoftware für Unternehmen”

  1. Wenn die Software so gut ist wie beschrieben, dann scheint sie wirklich gut zu sein. Ich glaube ich teste Sie auch mal für den Privatgebrauch.

  2. Hallo !

    Was ich ja interessant finde ist, dass der Trend immer mehr zu „alles online verwalten“ geht. Ich persönlich finde das sehr gut. Problematisch wird es nur, wenn z.B. der Server ausfällt. In diesem Fall steht alles in der Firma still. Dies kann echt schlimme folgen haben. Trotzdem denke ich, dass sich solche Online Office Lösungen durchsetzen werden. Im Team arbeitet es sich so einfach viel leichter.

    Thomas

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 02.12.2010
Zeit: 13:34 Uhr
Kategorien: Internet, Software, Trigami
Gelesen: 4357x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta