Die wenigsten Programmierer sind gute Webdesigner

Ich kenne niemanden, der sowohl gut programmieren kann, als auch etwas von Design versteht. Es scheint wohl einfach so zu sein, dass es entweder sehr gute Programmierer gibt oder sehr gute Grafiker, aber niemanden, der beides perfekt beherrscht. Oder kann jemand das Gegenteil beweisen? 🙂

Jedenfalls ist es wohl so, dass die meisten, die diesen Blog lesen, eher zur Programmierer-Fraktion gehören. Von daher nehme ich einfach mal an, dass meine Leser schon öfters vor dem Problem standen, ein geeignetes Design für ein Projekt zu finden. Auch mir geht es oft so, aber da ich kein Geld für teure Designs habe, bastle ich gerne selber an den Layouts (was man meistens auch sieht) oder nutze eines der vielen kostenlosen Layouts, die es im Netz gibt. Das Problem daran ist jedoch, dass die Seite dann nicht mehr individuell ist und man keine Garantie hat, dass nicht irgend eine andere Seite genau das selbe Design verwendet.

Wer ein richtig professionelles Projekt am Start hat, sollte auch für ein ansehnliches Design sorgen. Die Weddig & Keutel AG aus Reinhardshagen ist eine Agentur, die Webdesigns, Logos, Flyer und alles, was dazu gehört, erstellt.

Hat man jemanden, der die Erstellung des Designs übernimmt, kann man sich voll und ganz auf die Programmierung von seinen Algorithmen und die Strukturierung seiner Datenbanken konzentrieren. So sorgt man dafür, dass unter der Haube alles ordnungsgemäß funktioniert und es später keine frustrierten Nutzer gibt, die über Programmierfehler klagen.

Natürlich kostet ein von einer Agentur angefertigtes Design auch seinen Preis. Will heißen: Für 50 oder 100€ wird man sicherlich nichts professionelles bekommen. Deshalb eignen sich gekaufte Designs nur für Seiten, die erfolgversprechend sind. Man sollte sich vorher überlegen, ob das Projekt später mal Gewinne bringen kann oder nicht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


4 Kommentare zu “Die wenigsten Programmierer sind gute Webdesigner”

  1. Ich kann zwar einige Dinge in Sachen Grafik, aber würde mich natürlich auch eher zur Programmierer Fraktion zählen. Und ehrlich gesagt habe ich früher auch so gedacht. Lieber selber machen, um Geld zu sparen. Aber kostete mich am Ende nur Zeit, die ich für Dinge hätte nutzen sollen, die ich wirklich gut kann. Deshalb setze ich immer mehr auf kostenpflichtige Templates. Etwas anpassen lassen von einem Profi und die Zeit lieber für Dinge nutzen, die ich besser kann als Layouten. Und das ganze bekommt man meist schon inkl. Anpassung für 100€.

  2. 100€ klingen echt gut. Wo bekommt man sowas zum Beispiel?

  3. @Simon: bspw auf themeforest etc, wenns um das Thema WordPress Templates geht. Der Nachteil wird dann deutlich, wenn dir dein Kunde ein vergleichbares Design auf einer anderen Seite unter die Nase hält ;D Also eher mit Vorsicht zu genießen…

  4. Danke für den Tip 🙂

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 31.01.2013
Zeit: 19:24 Uhr
Kategorien: Internet
Gelesen: 2302x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta