MVC-News!

In den letzten Wochen war ich wieder fleißig am Programmieren. Mein Framework nimmt so langsam eine brauchbare Form an. Es mag zwar noch lange nicht (soll es eigentlich auch nie) an die Funktionalität vom Zend-Framework reichen, aber die wichtigsten Funktionen werden jetzt unterstützt:

Sessions, MySQLi-DB, Mehrere Layouts, View-Helper und vieles mehr…

Dokumentation

Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die ganze Sache ausführlich zu dokumentieren. Auch Kommentare sind noch nicht vorhanden. Aber das kommt sicherlich noch irgendwann.

Model

Das Model ist zwar noch nicht programmiert, aber es existieren schon genaue Vorstellungen, wie das später mal aussehen soll:

Es gibt für verschiedene Bereiche einer Website ein Model (idealerweise jede Datenbanktabelle = 1 Model), z.B. eins für User, eins fürs Gästebuch, usw…

Das Model wird dann im Controller an der entsprechenden Stelle instanziiert. Jedes Model hat dann Methoden zum Schreiben und Lesen von Daten aus der entsprechenden Tabelle. (Intern nutzt das Model FW_MySQL oder wahlweise eine andere Datenschicht)

View

Bei der Implementierung der View-Klassen tun sich mir die größten Probleme auf. Ich habe momentan keinen blassen Schimmer, wie ich den Controller vom View unabhängig halten soll.

Ich denke, dass das mit einer View-Factory lösbar wäre. Darüber muss ich mir aber noch genauere Gedanken machen.

Controller

Es ist jetzt möglich, SubController zu programmieren. Diese sind bestens dazu geeignet, ein (Klapp-)Menü zu generieren oder eine Zeitanzeige zu realisieren.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 03.12.2008
Zeit: 23:02 Uhr
Kategorien: Mein MVC-Framework
Gelesen: 7632x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta