Die perfekten bitTorrent-Einstellungen

Wer kennt es nicht? Man lädt bei Torrent nur mit einem Bruchteil der eigentlich möglichen Geschwindigkeit herunter. Ich wollte das bei mir ändern, was mir auch gelungen ist!

Ich bin beim Googeln gerade eine interessante Seite gestoßen. Dort wird ein javascript-basiertes Tool vorgestellt, mit dem man die besten Einstellungen für sein Torrent-Programm herausfinden kann: Der Azureus upload settings calculator. Er kann nicht nur für Azureus, sondern auch für µTorrent oder bitTorrent verwendet werden.

Wie man die Einstellungen vornimmt, erkläre ich in diesem Artikel.

Einstellungen in bitTorrent vornehmen

Als erstes geht man auf Azureus upload settings calculator und stellt seine Uploadgeschwindigkeit ein. Bei mir sind das 128kbit/s bzw. 16kb/s.

Jetzt geht man in seinem Torrent-Programm auf Options -> Preferences -> Bandwith.

Hier muss man nur noch die berechneten Werte eintragen:

Jetzt wählt man noch Queueing aus und trägt dort wieder die berechneten Werte ein:

Jetzt nur noch ein Klick auf Apply, dann OK und fertig!

Normalerweise müsste der Download jetzt spürbar schneller werden.

Bei mir hat es sich wirklich gelohnt! Mit den Standarteinstellungen konnte ich mit maximal 10kb/s ziehen, mit den neuen Einstellungen lade ich immer mit ca. 100kb/s (Habe nur DSL 1000)

Download ist immer noch nicht schneller?

Wenn das alles nichts geholfen hat, ist wahrscheinlich der Port blockiert.

In der FritzBox 7270 WLAN kann man das so ändern:

Im Browser die IP der Box bzw. fritz.box aufrufen. Danach wechselt man auf Einstellungen -> Internet -> Freigaben.

Jetzt auf Neue Freigabe klicken und dort die Daten eintragen:

TCP

Portfreigabe aktiv für: Andere Anwendung

Bezeichnung: torrent

Protokoll: TCP (alles muss für UDP wiederholt werden)

Von Port: 47040 (oder was für einen Port du hast) (2. Feld leer lassen)

an IP-Adresse: 192.168.178.20 (muss ggf. angepasst werden.)

an Port: 47040

Jetzt muss nur noch Übernehmen gedrückt werden und die Downloads sollten schnell funktionieren!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


8 Kommentare zu “Die perfekten bitTorrent-Einstellungen”

  1. Hallo,
    nun habe ich schon die zweite Seite gefunden, die mich interessiert. Allerdings diesmal mit einer Frage, statt eines Kommentars.
    Wie groß ist denn die Gefahr, dass man als Torrent-User auffliegen kann?
    Da dieser Thread so oft gelesen wird, gibt es ja vielleicht doch noch Antworten und Kommentare zu meiner Frage!?

  2. Hi,

    weiß nicht, ob ich dir hier für sowas Tipps geben kann… Aber ich habe gehört, dass nur das Hochladen illegal sein soll (von urheberrechtlich geschütztem Material). Wenn du bei Torrent aber runterlädtst, lädtst du also auch hoch.

    Falls man dich also erwischen sollte, hast du dich strafbar gemacht.

    Ich weiß nicht, ob das so stimmt…
    Ich selbst lade sowieso seit Ewigkeiten nichts mehr runter.

    MfG
    Simon

  3. diesen thread gibt es zwar schon lange, aber ein commi kann nie schaden. (;

    das nutzen von torrent-programmen (bittorrent, azureus..) ist legal.
    aber beim nutzen, bzw. beim download von dateien, lädt man diese auch hoch. (peer to peer)

    durch das hochladen dieser dateien macht man sich strafbar.
    aber verkaufe diese sachen NICHT!
    fals du dann hochgenommen wirst, musst du sicherlich mit mehr als einer kleinen geldstrafe rechnen.

  4. Ich schließe mich meinem Vorredner an. Die Programme sind legal aber nicht das Laden von Dateien die bei den einschlägigen Torrentverzeichnissen angeboten werden. So bald du runter lädts, lädts du auch hoch (Tauschbörse) und bietest die entsprechende Datei somit auch an. Und das ist Strafbar.

  5. Richtig ==> Finger weg von urheberrechtlich geschützten Dateien!

  6. woher weiss ich bei der fritz box einstellung, welchen port ich habe?

  7. Santa Claus on Mai 1st, 2011 at 00:41

    Sagen wirs mal so: Meine Vorredner haben zwar recht, der Upload ist prinzipiell strafbar (von urheberrechtlich geschützten Materialien) aber man darf nicht vergessen, das du als Peer-2-Peer Nutzer immer nur einen Teil der Daten hochlädst. Es wird praktisch nie eintreten das du einen Datensatz (die Datei) zu 100 Prozent an einen bestimmten Nutzer hochlädst. Somit ist es im Falle einer Urheberrechtsverletzung schwer nachzuweisen das du als einzelner etwaws mit dem Upload zu tun hast. Weil das im P2P Network nicht möglich ist.

    Aber Achtung: Falls das jemad glaubt: Die obere Beschreibung sagt nur aus wie man seine DL Geschwindigkeit erhöht und hat nichts – aber auch wirklich nichts – mit der (il)legalität von P2P Nutzung zu tun.

  8. Ich glaube, es ist auch schon strafbar, nur einen Teil der Datei hochzuladen. Immerhin ist man dann Teil der Straftat.

    Bin jedoch kein Anwalt und somit nicht 100% sicher.

    In der heutigen Zeit würde ich generell die Finger von sowas lassen. Lieber ehrlich sein und mal ein paar € ausgeben!

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 18.10.2008
Zeit: 13:05 Uhr
Kategorien: Software
Gelesen: 45423x heute: 3x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Mehr zum Thema erfahren

Schlagwörter: , , , ,

»Meta