LED Lenser X21R – Die Taschenlampe im Bohrmaschinenkoffer

Die Firma Zweibrüder Optoelectronics (Besser bekannt als der Hersteller der LED Lenser – Taschenlampen) hat mir freundlicherweise ein Exemplar der Bauart X21R zum Testen zur Verfügung gestellt. Die X21R toppt alles, was ich bisher an Taschenlampen getestet habe: P5R, H4, M14, M7R, M7, usw. Allein schon die Größe ist beeindruckend. Geliefert wird die LED Lenser X21R in einem Koffer, der in Form und Aussehen einem Bohrmaschinenkoffer in nichts nachsteht. Doch auch funktionsmäßig hat die X21R es in sich!

Die X21R ist die wohl hellste „Taschenlampe“ auf dem Markt. Mit ihren 1600 Lumen übertrifft sie sogar die X21 (1000 Lumen) und kann es mit dem Fernlicht von so manchem Auto locker aufnehmen. Ich habe die X21R beim nächtlichen Spaziergang mit dem Hund getestet und ein paar Fotos geschossen.

Auf dem Bild erkennt man schon ziemlich gut, wie weit der Lichstrahl reicht. In Wirklichkeit sieht man noch viel mehr als unsere Kamera festhalten konnte.

Die X21R beherrscht mehrere Betriebsmodi, so kann sie beispielsweise SOS-Signale senden, die Helligkeit dimmen, in verschiedenen Frequenzen blinken oder im Energiesparmodus laufen. Umgeschaltet wird jeweils mit nur einer Taste, die abhängig vom gewünschten Zielmodus ein paar mal mehr oder weniger angetippt bzw. komplett durchgedrückt werden muss. Es dauert wohl eine Weile, bis man das auf Anhieb ohne Anleitung hinbekommt. Ich bin nach ein paar Minuten jedoch relativ gut damit zurecht gekommen.

Die hohe Leuchtkraft und die gleichmäßige Helligkeitsverteilung erreicht die „Taschen“lampe mit der X-Lens-Technologie, die 7 verschiedene (LED-) Lichtquellen so kombiniert, dass sich ihre Lichtkegel optimal überschneiden.

In diesem Artikel habe ich das Wort „Taschenlampe“ absichtlich vorsichtig verwendet und in Anführungszeichen gesetzt, weil die LED Lenser X21R so riesig ist, dass sie eigentlich in keine Tasche passt und somit auch keine Taschenlampe ist.

Wenn ihr das nächste Bild seht, werdet ihr verstehen, was ich meine. Aufgrund ihrer Größe, der Leuchtkraft und der nützlichen Funktionen, wie z.B. dem Defense Mode, der ein Stroboskop beinhaltet, eignet sich die Lampe unter anderem für Sicherheitspersonal.

Im langen Rohr des Haltegriffs verbirgt sich ein wiederaufladbarer Akku. Jetzt wisst ihr auch, woher das „R“ im Namen der X21R kommt: Die Taschenlampe ist sehr einfach und komfortabel wiederaufladbar. Mitgeliefert wird ein passendes Ladegerät, in das die Lampe einfach gesteckt wird. Sie rastet dann ein und wird geladen. Ist der Ladevorgang beendet, wechselt die LED-Farbe am Ladegerät von rot auf grün.

Das Ladesystem ist einer der vielen Vorteile der getesteten Lampe. Es funktioniert sehr einfach, denn man muss den Akku nicht herausnehmen, und ist vor allem verschleißfrei, was bei häufigem Laden wichtig ist.

Und für alle, die es ganz genau wissen wollen: Das Ladesystem hat einen Namen, nämlich Floating Charge System!

Neben dem Ladegerät, dem Ladekabel, der Lampe an sich, dem Koffer und einer Kurzanleitung über die Funktionen liegt dem Paket noch ein Umhängegurt, eine Wandhalterung und eine ausführliche Produktbeschreibung bei.

Wer jetzt noch mehr über die LED Lenser X21R erfahren möchte, sollte hier fündig werden:

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


2 Kommentare zu “LED Lenser X21R – Die Taschenlampe im Bohrmaschinenkoffer”

  1. Das Bild ist ja der Wahnsinn! Wenn das wirklich so gut funktioniert? Da kommt die Mag-L..e auch nicht besser. Top werd mir überlegen ob ich meinen Wauzi damit in der Dunkelheit suche 🙂

  2. Ja, die Taschenlampe ist richtig genial. Ich darf meine in ein paar Wochen verkaufen. Hast Du Interesse? Weil ich kann mit der X21R nichts anfangen.

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 23.03.2012
Zeit: 17:38 Uhr
Kategorien: Sonstiges
Gelesen: 5961x heute: 5x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta