Sommer-Hit von „Das Örtliche“ – mobiler Strandbad-Guide für iOS-Geräte

Mit hochsommerlichem Wetter wurden wir in diesem Jahr nur bedingt verwöhnt. Nach dem tollen Badewetter im August können wir hoffentlich jetzt auch noch mit einem schönen Spätsommer und damit der Möglichkeit für Badefreuden rechnen. Falls das Schwimmbad in der Nachbarschaft unseren Erwartungen an die optimale Bade-Location nicht entspricht, gestaltet sich die Suche nach dem „wirklich tollen“ Badeort allerdings oft beschwerlich. Der Telefonbuch-Dienst „Das Örtliche“ hat in Kooperation mit den einzelnen Verlagen wie dem Trifels Verlag in Frankfurt dafür kürzlich einen speziellen Service aufgelegt – Strand- und Bade-Fans finden im Apple-Store einen mobilen Strandbad-Guide als iOS-App.

Verwender eines iPhones oder iPads können mit der Strandbad-App bundesweit Strände, Bäder sowie Wassersport-Angebote recherchieren. Dazu gibt es ein „Sommer-Magazin“ mit redaktionellen Texten zu Events, besonders spannenden regionalen Angeboten und den ADAC-Informationen zur Wasserqualität an ausgewählten Badeseen.

iOS-Strandbad-App mit umfangreichen Infos, Routenplaner und iPhone-Navigationsfunktion

Badestellen, Wassersport-Möglichkeiten oder auch die angesagten Beach-Bars lassen sich mit Hilfe der Strandbad-App für iOS-Geräte durch drei unterschiedlichen Suchfunktionen finden. Neben der Suche nach Ortsnamen oder Postleitzahlen ermöglicht eine Kategorie-Suche die gezielte Abfrage von Stränden, Freibädern, Bade-Angeboten in Hallen und Hotels sowie Wassersport-Möglichkeiten.

Zu allen Badestellen liefert „Das Örtliche“ mit seiner Strandbad-App detaillierte Informationen – unter anderem zu Eintrittspreisen, Kontaktmöglichkeiten, Catering sowie Events und Specials. Eltern können damit natürlich auch nach besonders kindgerechten Bädern suchen. Fotostrecken sind für alle Bademöglichkeiten integriert. Wenn das optimale Bad gefunden ist, berechnet ein Routenplaner in wenigen Sekunden den besten Anfahrtsweg. iPhone-Besitzer können sich direkt aus der Strandbad-App auch über die Navigationsfunktion des Smartphones zu ihrer Badestelle führen lassen.

Interaktive Features, Web 2.0-Kommunikation und E-Mails

Bei ihrer Strandbad-App haben die Entwickler an viele interaktive Funktionalitäten gedacht. Alle Einträge lassen sich mit eigenen Informationen, Bildern, Bewertungen und Kommentaren ergänzen. Wer mag, legt für eine neue Badestelle, welche in der App noch nicht enthalten ist, einen neuen Listeneintrag an. Die Verabredung im Strandbad können die User direkt auf Facebook, Google+ und Twitter posten und dort natürlich auch Bäder-Infos, Fotos oder eigene Bade-Stories teilen. Alternativ ermöglicht das integrierte E-Mail-Feature eine weniger öffentliche Kommunikation.

Übrigens hat „Das Örtliche“ auch seine anderen Dienste für die Verwendung auf iPhone oder iPad optimiert und entsprechende iOS-Apps in den Apple-Store gebracht. Für das iPhone gibt es für alle Angebote von „Das Örtliche“ zusätzlich einen speziellen Browser-Service.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


4 Kommentare zu “Sommer-Hit von „Das Örtliche“ – mobiler Strandbad-Guide für iOS-Geräte”

  1. Das ist mal eine sehr praktische App. Faszinierend wieviel Badeseen und Strandbäder es in der Nähe gibt von denen man nichts weiß.

  2. Freut mich, dir geholfen zu haben!

  3. Dieses App ist wirklich nützlich ich habe es mir direkt nach dem ich diesen bericht gelesen habe auf mein Handy geholt es zeigt schöne Orte und auch wahnsinnig viele verschiedene somit hat man eine große auswahl was man den jetzt gerne tun möchte

  4. 🙂 Freut mich

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 01.09.2012
Zeit: 14:36 Uhr
Kategorien: Internet
Gelesen: 2834x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Mehr zum Thema erfahren

Schlagwörter: , , ,

»Meta