Kostenlose Statistiktools für die eigene Website

Ich möchte euch auf dieser Seite meine 4 Favoriten unter den kostenlosen Statistiken vorstellen. Ich finde, man sollte immer mehrere Tools einsetzen, um genauere Werte zu erzielen.

Google Analytics

Das wohl bekannteste Webmastertool für Statistiken stammt aus dem Hause Google. Man erhält durch GA Einblicke in die verschiedensten Aufzeichnungen. Man kann sehen, woher die Besucher kommen, nach was sie suchen, wie lange sie auf der Website bleiben und vieles mehr. Es wird auch angezeigt, wie viele Besucher jeden Tag auf der Seite sind und wieviele Seiten sie sich durchschnittlich anschauen.

Google Analytics kann ich wirklich empfehlen! Um es zu nutzen, muss man sich nur bei Google anmelden und den Analytics-JavaScript-Code auf seine Seite einbinden (am besten im Footer). Die Statistiken werden jeden Tag um ca. 3 Uhr morgens aktualisiert. Das ist auch das einzig negative an Analytics. Wenn die Statistiken noch live wären, wäre GA wirklich perfekt 🙂

Falls man auch mit Google AdSense oder AdWords arbeitet, kann man mit Analytics auch Statistiken von diesen Tolls sehen. Da ich das aber nich benutze, kann ich nichts näheres dazu sagen.

IPCounter

Die zweite Seite, die ich hier zum Analysieren der Besucher verwende, ist IPCounter.de. Der große Unterschied zu Google Analytics ist, dass die Daten hier live erfasst werden. Außerdem werden viel weniger Informationen angezeigt. Man kann aber sehen, wie viele Besucher pro Tag / Monat die Seite betrachten. Ein sehr nützliches Feature ist die Zukunftsprognose von IPCounter. Man kann schon vorher sehe, wieviele Besucher die Seite im aktuellen Monat vermutlich aufrufen werden. Das wird aus den bereits vorhandenen Daten ermittelt.

IPCounter kann ohne Anmeldung genutzt werden. Man muss wie bei Google Analytics nur den Code auf seier Seite einfügen.

Whos.amung.us

Eine englische Seite mit dem schönen Namen whos.amung.us bietet auch Statistiken an. Man kann auf der Grafik, die man einfügen muss, um das Tool zu nutzen, sehen, wie viele Benutzer gerade auf der Seite sind. Wenn man dann auf diesen Button klickt, bekommt man noch eine Übersicht darüber, wieviele User auf welchen Unterseiten sind. Das finde ich extrem nützlich! Whos.amung.us kommt hier aber erst seit heute zum Einsatz. Deshalb kann ich noch nicht mehr dazu sagen.

Auch whos.amung.us funktioniert ohne Anmeldung.

Browser-Statistik.de

Die letzte Seite ist Browser-Statistik.de. Wenn man sich anmeldet, kann man Besucherstatistiken einsehen. Wenn nicht, wird nur protokolliert, wieviele User welche Browser verwenden.

Browser-Statistik.de hat sich, wie der Name schon sagt, darauf spezialisiert, Statistiken über die Browsernutzung zu liefern. Momentan ist Firefox klar an der Spitze 🙂 Gut so!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 4,00 / 5)
Loading...


7 Kommentare zu “Kostenlose Statistiktools für die eigene Website”

  1. […] Grundlage dieses Abschnitts dient für mich das Statistiktool von […]

  2. […] Um alle meine Projekte inklusive Besucherzahlen im Überblick zu haben, nutze ich das Add-On des Statistik-Anbieters whos.amung.us. […]

  3. Ich hab whos.amoung.us auch mal benutzt, aber die haben das (unerwünschte) Script von Tynt mit eingebunden und sind deshalb raus geflogen.
    .-= Thomas´s last blog ..Quellangabe bei Kopien =-.

  4. Warum, was ist Tynt denn?

    whos.amung.us find ich echt nützlich, um immer genau zu sehen, wieviele User welchen Artikel lesen

  5. vllt. solltest du auch http://www.ourstats.de/ in deine Liste mit aufnehemen!!! da gibts auch ein wordpress plugin. und die stats sind sehr ausführlich.

  6. Ich hab whos.amoung.us auch mal benutzt, aber die haben das (unerwünschte) Script von Tynt mit eingebunden und sind deshalb raus geflogen.

  7. […] Mehr zum Thema Statistiken: Kostenlose Statistiktools für die eigene Website […]

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 07.01.2009
Zeit: 21:00 Uhr
Kategorien: Testberichte
Gelesen: 8125x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta