Die besten Tools zum Bearbeiten von PDF-Files

Auch wenn es das Datenformat PDF (Portable Data Format) schon seit knapp 20 Jahren gibt, hat es Adobe durch clevere Updates, Transparenz und Zugänglichkeit geschafft, dass noch heute eine stete Zunahme der Beliebtheit des Dokumententyps zu verzeichnen ist. Anders als in der Vergangenheit ist es heute aber zunehmend so, dass die Benutzer PDFs nicht mehr nur lesen, drucken oder verschicken, sondern Sie auch selbst aktiv bearbeiten.

Als Folge dieses Trends sind in den letzten fünf Jahren viele neue Anbieter auf den Markt gekommen, die über Websites bzw. Apps Online-Dienste anbieten, welche PDFs bearbeiten können. Hierfür muss der Nutzer keine Software herunterladen, sondern kann ganz einfach über seinen Browser auf die Dienste zugreifen.

Als Nutzer kann es da schnell mal passieren, dass man den Überblick darüber verliert, welche Dienstleister zu empfehlen sind und welche nicht. Genau aus diesem Grund haben wir einige Anbieter getestet und für Sie ein Fazit gezogen!

Diese Funktionen bieten die Anbieter heute

Zunächst einmal gilt es zu sagen, dass die gebotenen Funktionen von vielen Nutzern noch immer absolut übersehen werden. Viele Menschen sehen PDFs als ein abgeschlossenes Dokument an, welches nicht mehr bearbeitet werden kann. Dies stimmt prinzipiell auch und ist so von Adobe beabsichtigt. Dennoch kann man gerade mit der Ausfüllfunktion viel Zeit sparen, da man so Dokumente nicht mehr handschriftlich ausfüllen muss. Auch die Möglichkeit digital zu signieren ist sehr hilfreich und ermöglicht das Einsparen von viel unnütz bedrucktem Papier.

Diese Funktionen bieten Online-Dienste zum Bearbeiten von PDFs heute

  • Konvertieren: Anbieter bieten das Konvertieren von vielen verschiedenen Dateitypen in PDFs an, darunter unter anderem Word-, Excel- und Powerpoint-Files sowie Bilddateien wie JPEGs. Auch in die entgegengesetzte Richtung sind Konvertierungen möglich, allerdings sind diese meist auf das Format PDF -> Word beschränkt.
  • Komprimieren: Das Komprimieren von PDF-Files macht immer dann viel Sinn, wenn Sie mit großen Dateien arbeiten, die viele Bilder enthalten. Natürlich darf man dabei nicht vergessen, dass immer auch ein gewisser Qualitätsverlust mit diesen Vorgängen einhergeht. Möchten Sie also hochwertige Drucke anfertigen, sollten Sie eher nicht zu diesem Tool greifen. Gerade Nutzer mit schwachen Internetverbindungen aber sollten dieses Tools regelmäßig nutzen.
  • Ausfüllen und Signieren: Wie schon erwähnt sind beide Funktionen enorm hilfreich. Oft ist es so, dass man zwar Dokumente digital per PDF erhält, diese dann aber ausdrucken muss, um sie auszufüllen und zu signieren. Dieses umständliche und völlig veraltete Prozedere kann mit den Online-Diensten endlich beendet werden. Digitale Signaturen können per Import einer Bilddatei oder einer virtuellen Signatur per Maus erfolgen.
  • Mehrere PDF-Dateien zusammenfügen: Das Zusammenfügen mehrerer Daten ist hilfreich, wenn man Broschüren, Werbematerialien oder mehrseitige Dokumente aus verschiedenen Dateien erstellen will.

Aber welche Anbieter eignen sich am besten für meine Bedürfnisse?

Wenn man sich die Liste der Anbieter ansieht, fällt zunächst einmal auf, dass es nicht nur Drittanbieter gibt, welche die Kunden über einfach zu bedienende Portale anlocken, sondern auch Adobe selbst, welches eine ganze Reihe an Services zur Verfügung stellt.

Ein wichtiges Kriterium, welches Adobe von anderen Anbietern unterscheidet, ist, das des Vertrauens. Jeder kennt Adobe und weiß, dass das Unternehmen seriös arbeitet. Dementsprechend sind die Sicherheit und der Datenschutz betreffend der hochgeladenen Dokumente ohne Zweifel sichergestellt. Viele Nutzer scheuen sich nämlich zu Recht davor, Dokumente mit sensiblen Daten an ihnen unbekannte Dienstleister zu schicken. Sehen Sie sich diese Website an, um sich selbst von den Vorteilen zu überzeugen.

Ein weiteres Problem, welches viele Drittanbieter plagt, ist das der Zahlungsweise und des Abo-Zwangs. Die meisten Menschen wollen für Dienste wie das Komprimieren von Dateien kein Geld bezahlen. Da sich das Bereitstellen natürlich aber nur dann lohnt, wenn Kunden auch etwas dafür bezahlen, nutzen viele Anbieter das „Fremium“-Modell. Die Dienstleistungen werden also in einen kostenlosen, sowie einen kostenpflichtigen Teil unterteilt. Als Folge sind einige Vorgänge, wie etwa das Zusammenfügen von mehr als 2 Dateien, nur nach Abschließen eines kostenpflichtigen Abos möglich.

Noch unseriöser ist aber die Vorgehensweise, den Service kostenlos erscheinen zu lassen, nur um dann beim Download ein Abo zu fordern. Auch Adobe geht ähnlich vor und fordert erst beim Download der Daten die Registrierung bzw. Anmeldung. Ein großer Pluspunkt ist hier aber, dass man sich mit seinem Facebook- bzw. Google-Konto anmelden kann. Ein umständlicher Registrierungsprozess ist also in der Regel nicht erforderlich. Der große Vorteil von Adobes Online-Diensten ist, dass bis auf das Zuschneiden von PDFs und das automatische Texterkennen alle Dienste kostenlos zur Verfügung stehen. Wer viel mit PDFs arbeitet, kann zudem den kostenpflichtigen Adobe Reader Acrobat DC erwerben und diesen als reguläre Software am Computer einsetzen. Bei dieser Vorgehensweise entfällt das permanente Hoch- bzw. Runterladen von Daten in die Cloud.

Alternativen zu Adobes Online-Diensten

Wie Sie bereits erkennen konnten, empfehlen wir das Nutzen von Adobes hauseigenen Dienstleistungen. Dennoch kann es sich bei besonderen Präferenzen lohnen, auch andere Anbieter auszuprobieren.

Hier finden Sie eine Liste der besten Alternativen:

  • Smallpdf.com – 21 Tools die man mit einem kostenlosen Probeabo für einige Tage austesten kann. Sehr einfach in der Bedienung, angeboten in deutscher Sprache.
  • PDFfiller.com – Der Anbieter ist spezialisiert auf das Ausfüllen und Signieren von Dokumenten. Einfaches Interface, welches auf die schnelle Erledigung der Aufgaben zielt.
  • PDFsimpli.com – Wie der Name schon impliziert, hat es sich der Anbieter zum Ziel gesetzt, einfach benutzbare Dienste anzubieten. Trotzdem steht hier ein Live Chat ständig für Sie zur Verfügung, um Ihnen bei Problemen zu helfen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 14.02.2022
Zeit: 14:20 Uhr
Kategorien: Computer
Gelesen: 324x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta