Sag Auf Wiedersehen, G DATA InternetSecurity 2009!

So, jetzt reicht es mir!

Anfangs war ich total begeistert von der G DATA InternetSecurity 2009, die man mir kostenlos zu Testzwecken zugeschickt hat. Aber ich mußte meine Meinung leider ändern.

Direkt nach der Installation bekommt man einen wirklich guten Eindruck von der Sicherheitssoftware. Wenn man dann später aber zu den „alltäglichen“ Sachen zurückkehrt und z.B. YouTube-Videos anschauen will, Dateien über ICQ empfangen will oder mit WordPress einen Artikel schreiben will, fangen die Probleme an.

Vielleicht liegt bei mir auch nur ein Konfigurationsfehler vor, ich weiß es nicht! Trotzdem haben mich folgende Mängel zu einer Deinstallation des Programms bewegt.

Dateiübertragung in ICQdsc00512

Wenn man mit ICQ6 eine Datei verschickt, sieht man normalerweise im ICQ-Fenster den Fortschritt der Übertragung. Seit der Installation der GDATA InternetSecurity war das bei mir leider nicht mehr so. Immer wenn ich eine Datei empfangen habe, ging ein neues Fenster der Security auf, in dem der Download getätigt wurde. In meinem ICQ-Fenster blieb der Fortschritt die ganze Zeit auf 0%. Erst nachdem die Übertragung vollständig abgeschlossen war, zeigte auch ICQ den Fortschritt an.

Bei größeren Dateien kann man mit ICQ eine Pause im Versand einlegen. ICQ macht automatisch da weiter, wo es aufgehört hat. Das war seit der Installation der G DATA IS09 leider auch nicht mehr so!

Speedtest geht nicht mehr

Auch der Speedtest von wieistmeineip.de wollte mit der Internet Secuity nicht funktionieren. Zwar wird man auf der Homepage des Tests darauf hingewiesen, dass man die Firewall deaktivieren soll, aber das brachte nichts. Selbst das Ausschalten aller Funktionen der IS brachte keine Besserung.

Leider kann man das Programm nicht komplett beenden. Auch über den Taskmanager geht das nicht. Dieser meldet beim Versuch, den Prozess des Programms „InternetSecurity“ zu beenden, eine Zugriffsverletzung. Also blieb mir leider nur die Deinstallation.

Nach der Deinstallation funktionierte der Test übrigens wieder sofort einwandfrei.

dsc00510Mit WordPress Artikel schreiben

Komischerweise ging auch das mit der Sicherheitssoftware von G DATA nicht mehr. Ich musste, als ich den Testbericht schreiben wollte, erst den Cache leeren und den Rechner neustarten. Ohne diese Maßnahmen hat mir mein Firefox in WordPress keinerlei Bilder mehr angezeigt.

Jetzt geht es aber wieder!

eBay hängt

Ob das auch mit diesem Programm zu tun hat, kann ich nicht sagen. Aber immer wenn ich auf eBay.de bin, hängt sich mein Firefox auf und ich muß 2-3 Minuten warten, bis es wieder geht. Das ist NUR bei eBay so. Seeehr komisch ist das!

YouTube-Videos anschauen

Manche Videos konnte ich nach wie vor anschauen, bei anderen allerdings kam weder eine Fehlermeldung, noch sonstwas. Es kam einfach kein Video! Jetzt funktioniert es aber wieder. Es scheint also so, als wäre wirklich die InternetSecurity 09 daran Schuld gewesen.

Bei manchen Videos war es übringens auch ähnlich wie bei ICQ. Es wurde erst das Video heruntergeladen und erst DANN konnte man es anschauen

Schlußwort

Sehr Schade eigentlich, dass ich jetzt so negativ über das Programm berichten muß, wo es mich doch am Anfang sofort überzeugt hat. Aber da war ich mit meinem Testbericht wohl einfach zu schnell!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


19 Kommentare zu “Sag Auf Wiedersehen, G DATA InternetSecurity 2009!”

  1. […] Sag Auf Wiedersehen, G DATA InternetSecurity 2009! […]

  2. […] Sag Auf Wiedersehen, G DATA InternetSecurity 2009! […]

  3. blablabla.... on März 31st, 2009 at 18:29

    Schau mal bei Stiftung Warentest rein, da wurde das als bestes Produkt am Markt getestet. Was Du hier bemängelst sind Sicherheitsfunktionen der Software. Du hättest besser die Anleitung studiert und dich einarbeiten sollen.

  4. Was bringt mir ein Programm, das die normale Benutzung meines PCs erschwert bzw. verhindert?

    Da surf ich lieber „unsicher“, als mich mit sowas rumnerven zu müssen.
    Deshalb wird bei mir nur AntiVir eingesetzt

  5. Hallo Thomas,

    ja das leidige Thema, was soll eine Software können und was darf sie machen.
    GData geht hin und hat eine Prüfung von Internetinhalten und Downloads, sowie eine Überwachung bestimmter Messenger, bereits voreingestellt und eingeschaltet.
    Dieses ist zum Einen leider nicht sehr Resourcen schonend, wobei es in der 2008er Version sogar noch weitaus schlimmer war, zum Anderen kann es dabei zu „Hängern“ etc. kommen, je nachdem was für einen PC man hat und was da grad sonst noch so arbeitet.
    Schaltet man diese Funktion aber ab, bzw. dreht man dort ein bisschen an den Einstellrädern, so ist GData eigentlich ein recht brauchbares Produkt.
    Inzwischen habe ich hier auf einem PC bereits die Version 2010, leider nur noch ab XP und Vista lauffähig. Da ich noch mit Win2000 unterwegs bin während der Arbeit, kann ich dazu leider keine Aussage im Dauerbetrieb machen, jedoch scheint GData einiges auch für die Benutzer gemacht zu haben und das Teil läuft richtig gut, auch auf dem alten Sempron mit 1600 MHz.

    Ich denke mal es gibt sicher noch andere gute Produkte in dem Bereich, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis bei GData passt und ich war bisher auch mit dem Support sehr zufrieden, so dass ich persönlich das Produkt empfehlen würde.

    Gruß aus Franken

  6. Oh ja solche Probleme kenn ich ! Ich hab ein halbes Jahr gebraucht um die richtige Software zu finden, vor allem regt es mich tierisch auf, wenn das System super langsam wird wie bei AntiVir, so ein Mist ! Dann lieber ganz ohne, auf meinem Notebook lief eine ganze Zeit lang nichts an Antiviren oder sonst was, weils unerträglich langsam wurde, ich habe jetzt seit 2 Jahren SpywareDoctor + antivirus drauf, das braucht relativ wenig Resourcen und nerft fast gar nicht. Außer wenn es was findet, viele Grüße MasterD

  7. Das erinnert mich irgendwie an Norton 🙂 Mit dem Sch.. sorry Programm hatte ich auch so meine Probleme. Deinstalliert, alles wunderbar! Super Sicherheitsprogramme sind das, die einfach alles dicht machen und man selbst nichts mehr machen kann.´Ich nutze jetzt AntiVir und alles läuft 😛

  8. Mir selber hat es nicht viel gebracht, aber den Computer hat es verdammt verlangsamt. Dann lieber habe ich einen Virus drauf und mein Computer ist einmal im Jahr langsam, dann setz ich den PC neu auf, aber ein Virenprogramm möchte ich nicht mehr nutzen.
    .-= Schmuck´s last undefined ..If you register your site for free at =-.

  9. ich und mein vater haben es auch alles hat gut keklapt bis letzt da mussste ich aber nur was kurz umstellen.

  10. Ich nutze schon seit mindestens einem Jahr kein Virenprogramm, weil dieses meinen Computer einfach wahnsinnig verlangsamt. Ich habe es mal mit Kaspersky versucht, aber nachdem ich erfahren habe, dass die Updates kostenpflichtig werden, wenn man den Zeitraum überschritten hat, nutze ich das gar nicht.
    .-= Andreas B.´s last blog ..Computerspiele bald tatsächlich günstiger? =-.

  11. Hi,

    keinen Virenschutz zu verwenden, halte ich für sehr leichtsinnig. Da verzichte ich doch lieber auf 5-15% meiner Leistung und habe meine Daten einigermaßen sicher.

    MfG
    Simon

  12. Bin auch enttäuscht…. nichtmal ein Anti-Banner dabei.
    Ich habe es bis jetzt nicht gebracht die laufenden Prozesse zu deaktivieren, trotz Vollzugriff etc.
    Man kann so keine Systemwiederherstellung machen da die prozesse dies nicht zulassen.
    Muß man immer erst abgesichert starten.
    Schade, hatte bis jetzt immer Kspersky, aber die 2010er KIS gefällt mir nicht mehr, zu aufwendig…

  13. GData9-Verschrotter on März 2nd, 2010 at 17:13

    Massive Probleme mit G Data 9 kann ich nur bestätigen. Direkt nach deren Installation ist noch (fast) alles in Ordnung. Aber nach jedem Windows-Update und jedem anderen Programm-Update kriegt es diese Frickelware nicht mehr auf die Reihe. Es akzeptiert diese veränderten Dateien mit bisherigem Dateinamen oft nicht mehr – es erscheint allerdings keine Meldung dazu, weder als Popup noch in den Protokollen/Logs. Man auch nichts irgendwo dazu einstellen.
    Unter anderen wurden diese Seiten in keinem Browser mehr richtig angezeigt:
    telekom.de (gar nix, nur leere Seite!)
    sourceforge.net (fast nur leere Seite, nach zig x F5 manchmal angezeigt)
    shop.nokia.de (zu 99% leere Seitenanzeige)
    falls shop.nokia.de mal ausnahmsweise funzt, man aber „Kommentar schreiben“ aufruft, wird im aufpopenden Feedback-Fenster das Captcha nie angezeigt.
    Nach Deinstallation/Schrottung von G Data 9 funzt alles wieder 100%ig!
    Installation der 30-tägigen Probeversion ‚Norton Internet Security 2010‘ – alles hat gefunzt und noch dazu sehr viel schneller als ‚G(rauenhaft) Data 9‘
    Fazit: Schade das funktionierende Sicherheitssuiten-Hersteller wie Syman… keine Abwrackprämie zahlen für die Verschrottung von Grauslich Data 9 (G Data Version 2010 traue ich jetzt auch nix mehr zu!), damit man sich deren Software nach dem rausgeschmissenen Geld für den G DATAschrott auch leisten will !!!

  14. Oh ja, das kann ich gut nachvollziehen.

    Ich habe auch schon zahlreiche Security Programme getestet, aber immer wieder deinstalliert, weil man das Gefühl bekommt, bevormundet zu werden. Ständig das Gefrage, ob jenes Programm dies oder das darf, ständig Infos, dass die besuchte Webseite gefährlich sei.

    Da wird man fast paranoid, was natürlich völlig übertrieben ist, weil es sooo gefährlich natürlich nicht ist. Wer sich mit gesunder Skepsis bewegt, der sieht Gefahren auch von ganz allein.

  15. >>Wer sich mit gesunder Skepsis bewegt, der sieht Gefahren auch von ganz allein.

    Hmm ja, deswegen hat sich eine Bekannte auch kürzlich einen Trojaner gefangen, der ihr Ebaypasswort klaute und damit wurden dann so ein paar hundert Handys über ihren Account verkauft.
    Und sie war mehr als skeptisch, zumal sie schon einmal mit einer Attacke zu tun hatte.

    Nein, ich denke das einzige was wirklich helfen würde ist den Kasten garnicht erst ins Internet zu verbinden.
    Eine gesunde Skepsis ist sicherlich wünschenswert, als einzige Maßnahme wird sie aber nie ausreichen.

    Gruß aus Franken

  16. Ohne eine Firewall oder Antivirus-Software ins Netz zu gehen ist nicht nur leichtsinnig sondern fahrlässig. G Data und auch Kaspersky sind etwas ressourcenhungrig, das nehme ich aber gerne auf mich. Es gibt nichts schlimmeres als ein Bluescreen und/oder eine nervige Neuinstallation nach einem Totalausfall. Dann lieber 1 Minute meiner Arbeitszeit pro Tag am PC verlieren.

  17. Ich habe von Kaspersky auf ESET Smart Security gewechselt. Die GDATA Firewall hatte ich mal ausprobiert, hatte jedoch mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. Ich kann wirklich nur Kaspersky oder ESET empfehlen, beide Firewalls funktionieren sehr gut – und vor allem kann hier auch der ungeübte Benutzer Einstellungen vornehmen und das Programm entsprechend anpassen.

  18. Ich habe jetzt seit fast 6 Monaten Linux. Da habe ich diese ganzen nervigenn Security-Probleme nicht mehr und außerdem ist es auch sonst ganz stabil. Mich hat übrigens die Firewall (hab schon verdrängt, welche das war), letztendlich zu Linux getrieben. Mein doofes Vista-Home Edition ist nämlich ständig in die Knie gegangen. Blue-Screen alle 10 Minuten am Ende.

  19. Nun ich kenne auch bessere als G-Data, allerdings hat mein Vorredner in Sachen Linux recht. Ich fahre zweigleisig und bin bis jetzt mit Linux immer auf der sicheren Seite gewesen. Mein PC freut sich immer, wenn ich ihn mit Linux hochfahre.

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 28.02.2009
Zeit: 01:49 Uhr
Kategorien: Testberichte
Gelesen: 11542x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta