Online-Handel in Europa – Einkauf und Verkauf in allen Mitgliedsstaaten der EU

Was waren die Gründe und Absichten für die Gründung der EU? Zuerst wäre da die Freiheit zu erwähnen, besonders die Reisefreiheit, aber ein anderes Ziel war es auch, den Handel und die Wirtschaft zu einem einheitlichen Europa zu formen, damit ein großer, kollektiver und besonders leistungsfähiger Handel entstehen kann. Die Vorrausetzungen dafür waren die Abschaffung von Zollgebühren und Einfuhrsteuern. Deshalb ist Europa nun einer der größten Wirtschaftsmächte der Welt.

Dennoch sind die Online-Händler in Sachen internationaler Handel sehr zurückhaltend. Eine Studie vom Jahr 2009 zeigte, dass mehr als 60% der Online-Händler nicht bereit sind, international zu wirtschaften. Obwohl gerade Internethändler offen für neue Techniken, Strategien und neue Märkte sind! Eine Teilerklärung dafür sind die veralteten Vorstellungen vom internationalen Handel. Außerdem sind viele Onlinehändler sehr zögerlich bei der Umsetzung von markt- und praxisgerechten Lösungen.

Die EU hat mit ihren 27 Mitgliedersstaaten insgesamt mehr als 500 Millionen Einwohner. Das ist mehr als das 6-fache von Deutschland und somit ein riesiger Markt. Außerdem nutzen immer mehr Verbraucher das Ausland zum Einkaufen. Für das Jahr 2011 wird vorausgesagt, dass der Handel einen Umsatz von 20 Milliarden Euro erreicht und der Online-Handel davon allein ca. 65% ausmacht. Deshalb stellt sich die Frage, warum die Online-Händler in dieser Hinsicht so zögerlich  sind!

Ihr größtes Problem ist wahrscheinlich die Sprache und die fremde Kultur. Sie wissen nicht, wie sie sich im Ausland mit ihren Kunden, Lieferanten und anderen Geschäftpartnern verständigen und kommunizieren sollen. Außerdem wissen sie nicht ausreichend über die Rechte und Steuern im Ausland Bescheid. Somit erwägen sie mehr Risiken mit Kosten und Logistik ab, statt zu investieren.

Genau dieser Problematik widmet sich das Online-Magazin „INTERNETHANDEL“ in der aktuellen Ausgabe. Es beschreibt die Chancen und Vorteile des internationalen Handels und informiert, wie man die Hürden und Barrieren am besten bewältigt. Außerdem zeigt es, besonders für Jungunternehmer und Kleinunternehmer, passende Lösungen und Strategien für diese Problematik auf.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


Ein Kommentar zu “Online-Handel in Europa – Einkauf und Verkauf in allen Mitgliedsstaaten der EU”

  1. […] Onlinehandel in Europa […]

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 07.08.2011
Zeit: 19:00 Uhr
Kategorien: Internet, Sonstiges
Gelesen: 3103x heute: 2x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta