clockodo: Zeiterfassung für kleine und große Projekte

Wer in einer Firma arbeitet, die mehrere größere oder kleinere Projekte parallel am Laufen hat, kennt vielleicht das Problem, dass man hinterher nicht mehr genau weiß, wie lange man an welchem Projekt gearbeitet hat. Dadurch gestaltet sich die Preisberechnung für den Kunden schwierig. Die Lösung ist ein Zeiterfassungsprogramm, das detailliert erfassen kann, wer wie lange an welchem Projekt gearbeitet hat.

clockodo ist eine Software, die einen dabei unterstützt, die Arbeitszeit zu protokollieren. Die Software ist für 5€ pro Monat zu haben. Jeder weitere Mitarbeiter kostet 4€ im Monat. Es gibt sowohl einen Desktop-Client, als auch Apps für’s iPhone und Android-Telefone. Sehr praktisch ist, dass die Daten nicht lokal abgelegt werden, sondern „in der Cloud“, also auf einem Server irgendwo im Internet. Dadurch kann man von überall, wo es einen Internetzugang gibt, auf die Daten zugreifen, diese ergänzen oder modifizieren.

Wer clockodo vor dem Kauf erst testen möchte, kann dies 30 Tage lang hier tun. Dazu ist eine kurze Anmeldung nötig, um die Zugangsdaten zu erhalten. Direkt nach der Anmeldung sieht man die sehr übersichtlich gestaltete Weboberfläche von clockodo (Siehe Screenshot oben). Dort werden die vorhandenen Projekte pro Tag in einem Balkendiagramm angezeigt. Man sieht auf einen Blick genau, wie lange welche Arbeit in Anspruch genommen hat. Natürlich kann man das Balkendiagramm auch zu einem Kuchendiagramm machen.

Auf der Startseite kann man den zu betrachtenden Zeitraum bequem ändern. „Heute“, „Letzte 7 Tage“, „Letzte 28 Tage“, „Diese Woche“, „Dieser Monat“ sind möglich. Leider ist keine manuelle Eingabe möglich, wenn ich das richtig sehe.

Mithilfe dieser Uhr wird die Zeit detailliert erfasst!

Wechselt man von der Startseite zum Verwaltungsbereich, sieht man momentan laufende Kunden und die zugehörigen Projekte. Man kann neue Kunden anlegen und die Stundensätze ändern. Die Stundensätze dienen am Ende dazu, den Gesamtpreis zu berechnen.

Da in größeren Firmen mehrere Leute Zugang zur Zeiterfassung haben, ist es sinnvoll, regelmäßig Backups anzulegen. Dies ist mit einem Klick im Verwaltungsbereich möglich. Ebenso einfach können alte Backups wiederhergestellt werden!

Ich habe oben davon geschrieben, dass in der Regel mehrere Leute Zugang zur Software haben. Diese Leute können in den Einstellungen hinzugefügt werden. Sie erhalten einen Namen und eine E-Mail-Adresse. Außerdem können die Zugriffsrechte definiert werden: Mitarbeiter, Manager oder Inhaber stehen zur Auswahl! Als ich die drei Auswahlmöglichkeiten gesehen habe, dachte ich zuerst, dass dies wohl in manchen Fällen nicht ausreichen könnte. Oft ist es nötig, genauer zu bestimmen, wer was darf. Nach dem Anlegen des Mitarbeiters können die detaillierten Rechte jedoch noch definiert werden. Also waren meine Zweifel unberechtigt 🙂

Ich habe Euch jetzt die wichtigsten Funktionen vorgestellt. Natürlich gibt es noch mehr, was clockodo kann. Hier eine Liste, die das Meiste abdeckt:

  • Schnelle und einfache Zeiterfassung per PC oder Smartphone
  • Intuitive Bedienbarkeit auf dem iPhone, auf Android-Geräten oder am Desktop
  • Optimale Sicherheit der gespeicherten Daten (Datenschutz)
  • Flexible und individuelle Auswertung nach Projekt, Kunde und Auftrag
  • Exakte Nachvollziehbarkeit als Nachweis, als Übersicht und als Grundlage
  • Teamfähigkeit für alle Beteiligten
  • Im- & Export von notwendigen Daten aus anderen Systemen
  • Individuelle Backups
  • Mehrsprachigkeit der clockodo-Website
  • Kundenorientierter Service und  Support
  • Es gibt keine Kündigungsfrist!

Ich kann Euch nun nur noch empfehlen, clockodo 30 Tage lang zu testen und Euch selbst ein Bild davon zu machen! Viel Erfolg mit Euren Projekten!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Wurde noch nicht bewertet)
Loading...


4 Kommentare zu “clockodo: Zeiterfassung für kleine und große Projekte”

  1. Sieht echt sehr hübsch aus, und 5€ pro Monat kann man verkraften – bisher habe ich einfach die entsprechende Funktion von SOLO genutzt…

  2. Die 30-Tage-Version werd‘ ich mir auch mal anschauen. Vielen Dank für den Tipp.

    Grüße aus Hamburg, Ralf

  3. Es wäre nett, wenn ihr hier über Eure Erfahrungen berichten könntet 🙂

  4. Ich bin gerade auf der Suche nach einer Zeiterfassung für mein Büro und bin dabei auf diesen Artikel gestoßen. Clockodo sieht ziemlich interessant aus. Ich habe auch noch http://www.deskmeister.com/de gefunden, das sieht auch gut aus…. Hat jemand damit bereits Erfahrungen gemacht?

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 24.04.2012
Zeit: 12:46 Uhr
Kategorien: Internet
Gelesen: 4095x heute: 3x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta