1 Jahr bei all-inkl.com – Zeit für einen Testbericht!

Nachdem ich vor ca. einem Jahr von Alfahosting.de zu All-Inkl.com gewechselt bin, möchte ich euch mal einen Testbericht über meinen neuen Hoster präsentieren.

Alfahosting

Dass ich mit Alfahosting alles andere als zufrieden war, könnt ihr ja meinem Testbericht über Alfahosting.de entnehmen. Der Support war zwar schnell, aber der Server fiel des Öfteren aus und der Support konnte seine Ahnungslosigkeit nicht durch die Schnelligkeit kompensieren. Auch die sehr günstigen Preise konnten da nichts mehr herausholen. Deshalb habe ich rechtzeitig gekündigt und einen neuen Hoster gefunden: All-Inkl.com.

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

All-Inkl.com

Die Firma macht ihrem Namen alle Ehre. Es ist wirklich alles dabei, was man sich wünscht. Die Pakete kosten zwar ein wenig mehr als bei Alfahosting, der Support ist aber fast so schnell und um weiten besser als bei Alfahosting. Man kann bei All-Inkl aussuchen, wie oft man bezahlen möchte. Wenn man eine längere Laufzeit wählt, bekommt man Rabatt auf die sowieso schon perfekten Preise:

  • Monatliche Zahlung – 0% Rabatt
  • Zahlung alle 3 Monate – 3% Rabatt
  • Zahlung alle 6 Monate – 5% Rabatt
  • Zahlung alle 12 Monate – 10% Rabatt
  • Zahlung alle 24 Monate – 15% Rabatt
  • Zahlung alle 36 Monate – 20% Rabatt

Ich habe mei mir eine Zahlung alle 6 Monate eingestellt. So kann ich bei Bedarf relativ schnell kündigen und zahle trotzdem 5% weniger.

Die Zahlung erfolgt per Bankeinzug. All-Inkl bucht das Geld selbstständig ab, so dass man selber mehr Zeit für die eigentlichen Dinge hat 🙂

Pakete bei All-Inkl

Es gibt verschiedene Webhosting-Pakete

  • 1,95€/Monat – All-Inkl Start
  • 4,95€/Monat – All-Inkl Privat
  • 7,95€/Monat – All-Inkl Privat Plus (dazu später mehr)
  • 24,95€/Monat – All-Inkl Business

Bei diesen Paketen teilt man sich einen Server mit zw. 30 und 500 Kunden pro Server. Das macht aber in der Performance gar nichts aus – denn die ist nach wie vor super!

Managed Server bei All-Inkl

Außerdem kann man komplette Sever für sich allein mieten. Diese werden von All-Inkl.com administriert, so dass man selbst keine Linux-Kentnisse benötigt.

  • 99,95€/Monat – All-Inkl Server L
  • 149,95€/Monat – All-Inkl Server XL
  • 199,95€/Monat – All-Inkl Server XXL
  • 299,95€/Monat – All-Inkl Server XXXL

Diese Pakete würde ich allerdings nicht für Anfänger oder kleine Projekte empfehlen. Außer man hat das Geld 😉

Webhosting-Paket „All-Inkl Privat Plus“

Ich habe jetzt schon seit einem Jahr dieses Paket und bin mehr als zufrieden damit. Es gab bisher nicht einen Ausfall (zumindest habe ich keinen mitbekommen), ganz im Gegensatz zu Alfahosting.

Das „All-Inkl Privat Plus“-Webhostingpaket bietet folgende Features:

  • 10GB Speicherplatz
  • Unbegrenzter Traffic
  • 3 Inlusiv-Domains (diese Domains verursachen keine zusätzlichen Kosten)
  • 250 Subdomains inklusive
  • 1000 E-Mail-Postfächer
  • 1000 E-Mail-Weiterleitungen
  • Mailinglisten, POP3-Server, IMAP-Server
  • Administration des Servers durch PHPMyAdmin, KAS-Webinterface, …
  • PHP 4 und PHP 5
  • Perl
  • 25 MySQL-Datenbanken
  • 5 Cronjobs
  • Kostenlosen Support
  • und vieles mehr!

Bei einem Preis von 7,95€ pro Monat sind das sehr viele Funktionen.

Außerdem ist die Statistiksoftware Webalizer vorinstalliert. Damit kann man sehen, wieviele Besucher woher kommen, welche Browser sie verwenden, usw…

Bei diesem Paket teilt man sich den Server mit 50 anderen Kunden. Das hört sich vielleicht nach viel an, aber man spürt das nicht. Der Server ist trotzdem sehr schnell. Soweit ich weiß, überwacht All-Inkl die Auslastung der Server durch die einzelnen Kunden und siedelt die Rechenintensiveren auf andere Server um, so dass keine Leistung eingebüßt werden muss.

Besonders wichtig bei diesem Paket waren mir die Cronjobs. Viele Anbieter erlauben keine Cronjobs aufgrund der Intensivität der selbigen. Bei All-Inkl ist das aber zum Glück anders!

Upgrade/Downgrade zwischen den Paketen

Prinzipiell ist ein Upgrade bzw. Downgrade zwischen allen Paketen möglich. Wenn man aber von einem Webhosting-Paket auf einen Managed Root-Server wechseln will, muss man seine Daten sichern und auf dem neuen Server erneut aufspielen. Aber das dürfte ja kein großes Problem sein, wenn man ein wenig Ahnung hat 🙂

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Fazit

Ich denke, es geht aus diesem Artikel schon hervor, dass ich von All-Inkl.com voll und ganz überzeugt und beigestert bin. Wenn mich jemand fragen würde, welchen Hoster er wählen soll, würde ich sofort All-Inkl antworten!

Welchen Anbieter habt ihr für eure Websiten/Blogs/etc.?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Stimme, durchschnittlich 2,33 / 5)
Loading...


18 Kommentare zu “1 Jahr bei all-inkl.com – Zeit für einen Testbericht!”

  1. Bin mit dem gleichen Tarif schon seit Jahren bei all-inkl aber nun war es Zeit für ein (V)Server und da diese mir bei all-inkl zu teuer waren hab ich einen anderen Tarif bei einem anderen Anbieter genommen.

  2. Bei welchem Anbieter bist du jetzt?

  3. […] war ich nur bei alfahosting.de und all-inkl.com. Wie man meinen beiden Testberichten schon entnehmen kann, hat mich alfahosting so gar nicht […]

  4. […] Estugo besser als All-inkl.com sein, werde ich gerne auch dort bleiben, auch wenn ich extrem zufrieden mit All-Inkl.com […]

  5. […] in paar Minuten ist mein Blog nicht mehr bei all-inkl.com untergebracht, sondern bei Estugo. Der Grund dafür ist der Gewinn bei einer Blogparade. Das Paket […]

  6. […] habe gerade bei meinen beiden Hostern All-Inkl.com und Estugo angefragt, wann PHP 5.3 aufgespielt wird. Laut den beiden Anbietern wird PHP 5.3 schon […]

  7. […] Der Anbieter, bei dem fast alle meine Projekte liegen. Dort habe ich das Paket “Privat Plus” und bin sehr zufrieden! […]

  8. […] All-Inkl.com (kann ich wirklich sehr empfehlen: Testbericht) […]

  9. All-Inkl hat PHP 5.3.1 auf seinen Servern aufgespielt. Wenn Ihr euch über KAS anmeldet dann erscheint es bei den PHP-Versionen. Um auf PHP 5.3 umzusteigen könnt Ihr in eurer .htaccess den folgenden Code rein schreiben:
    AddHandler php53-cgi .php

    Unter Umständen müsst Ihr den Cache eures Browsers löschen. Bei mir hat er davor nur die datei Downloaden wollen.

  10. Die Wahl des richtigen Webhosters ist auf jeden Fall wichtig. Da sollte man nicht nur auf den Preis achten. Ich bin jetzt mit bei Strato und recht zufrieden bislang.

    Finde es super, dass sich Leute die Mühe machen, für Andere Informationen zusammenzutragen. Ich muss mich immer sehr dazu zwingen, die ganzen Vertragsdetails durchzurackern. Man hat ja immer das Gefühl, etwas nachteiliges übersehen zu haben.

  11. @Christopher: Danke für den Hinweis! Habe ich sofort getestet und es funktioniert!

    Das mit dem Cache kann ich aber irgendwie nicht nachvollziehen… PHP läuft auf dem Server und hat mit dem Cache relativ wenig zu tun.

    @Hansi: Danke!

  12. Nutze auch schon seit einem Jahr die Dienste von all-inkl. Bin sehr zufrieden. Auch der Kundenservice ist sehr freundlich. War zuvor bei Strato und kann davon nur abraten!

  13. […] nur etwas an der Konfiguration geändert wurde, was den Fehler verursachen könnte. Dies hat All-Inkl.com verneint und sich die Logs angeschaut. Es gab nie ausgehende Mails mit dem gewünschten Betreff. […]

  14. also der bericht kommt mir vor als wenn er von all inkl. selbst verfasst worden ist ziemlich viele keywords usw usw.

  15. Da liegst du falsch und Keywords nennen sich in Fachkreisen auch SEO.

  16. Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit All-Inkl gemacht, hier mein Erfahrungsbericht, der übrigens auch etwas optimiert ist, aber auf jeden Fall meiner persönlichen Meinung entspricht!

    http://www.tutorialbox.de/blog/2011/12/all-inkl-com-ein-guter-internet-provider-im-review/

  17. […] Review auf http://www.net-developers.de […]

  18. Danke für Deinen interessanten Bericht! Sehr lesenswert 🙂

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 29.03.2009
Zeit: 15:12 Uhr
Kategorien: Testberichte
Gelesen: 27490x heute: 6x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta