Xovi macht’s möglich: Websites jetzt noch besser analysieren!

Bereits über 1.000 Websitebetreiber nutzen Xovi, ein Online-Tool, mit dem man seine Website genauestens analysieren kann, um sie anschließend zu optimieren. Falls Ihr Xovi noch nicht kennt: Es ist im Grunde genommen wie Google Analytics, nur mit wesentlich mehr Funktionen. Mit Xovi ist jetzt auch „modernes SEO“ möglich, denn seit dieser Woche erhalten Xovi-Nutzer zusätzliche Features wie die Social-Signals oder die Traffic-Potentialanalyse. Was das ist? Lest einfach weiter!

Social Signals – Facebook unter Kontrolle

Hinter diesem Begriff verbirgt sich alles, was mit der Analyse von Aktivitäten auf sozialen Medien (Facebook, Twitter, usw.) zu tun hat. Das Social-Signals-Tool zeigt an, welche URLs über welche Kanäle wie oft geteilt wurden, usw. Xovi plant sogar, noch etwas drauf zu setzen: Zukünftig sollen auch die in den Postings enthaltenen Emotionen farblich sichtbar gemacht werden. Ist das nicht eine feine Sache? 🙂 Dann sieht man direkt, ob eher positiv oder negativ über die eigene Website berichtet wird.

In Zeiten, in denen Facebook nicht mehr wegzudenken ist, sollte auch die Website-Optimierung bezüglich Facebook nicht zu kurz kommen. Genau aus diesem Grund haben die XOVI-Entwickler wahrscheinlich auch dieses Update entwickelt.

Traffic-Potentialanalyse – Was ist verschwendete Zeit?

Ein weiteres neues Feature, das es seit dieser Woche gibt, ist die Potentialanalyse des Websites-Traffics. Hierbei wird Xovi mit Piwik (für die Datenschützer :-D) oder Analytics verknüpft. Anschließend wird zu jedem Keyword angezeigt, ob es sich lohnt, seine Website für dieses Keyword zu optimieren oder eher nicht. Des Weiteren bekommt man zu sehen, auf welche Landing-Pages die meisten Benutzer bei bestimmten Keywords kommen. Diese kann man dann natürlich entsprechend optimieren.

So verhindert man, dass man Seiten optimiert, die sowieso kaum aufgerufen werden. Stattdessen kann man seine wertvolle Zeit sinnvoller investieren.

Doch diese zwei Features sind noch nicht alles.

Backlinkanalyse – Wer profitiert von mir? Woher bekomme ich neue Backlinks?

Unter „Quality Links“ findet man alle „wertvollen“ Backlinks von der eigenen Website, d.h. Links, die demjenigen, der verlinkt wurde, besonders zugute kommen (z.B. in Sachen Page-Rank).Mithilfe des Linkfinders und des Hubfinders lassen sich neue Quellen für Backlinks auf die eigene Seite finden.

Neben diesen Neuigkeiten gibt es noch einige weitere. Eine vollständige Liste findet ihr hier auf der Website von Xovi.

Xovi testen

Wer sich noch nicht festlegen möchte und erstmal schauen will, ob sich das Tool für die eigenen Zwecke eignet, hat die Möglichkeit, sich einen Testaccount anzulegen. Danach kostet der Monat 99€. Bei diesem Preis ist dann aber alles mit inbegriffen: Dashboard (wichtige Daten direkt auf einen Blick, z.B. die Anzahl der Unterseiten, die bei Google unter den Top 100 gelistet sind), SEO-Tools, Backlinktools, Link-Manager, SEM-Tools, Affiliate-Tool, usw.

Ich wünsche Euch viel Spaß und Erfolg mit den Tools von Xovi!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


10 Kommentare zu “Xovi macht’s möglich: Websites jetzt noch besser analysieren!”

  1. Wow! Ich hab‘ von Xovi bisher noch gar nicht gehört, obwohl es wirklich ein cooler Tool für Verkehrsanalysen zu sein scheint… danke für die Idee, ich muss mal checken:)

  2. Also diese Seite bietet schon so also kostenlos eine Menge Infos und was ich gut finde, dass man für nur 99 Euro ein so umfassendes Tool nutzen kann. Werde mir mal einen Testaccount zulegen, das sieht echt interessant aus, was die Xovi-Leute da gebastelt haben.

  3. Berichtet über eure Erfahrungen! 🙂

  4. Hey,

    ich muss ehrlich zugeben, dass ich die Funktionen von Xovi persönlich noch nie getestet habe, da ich selbst sehr gerne nach dem Motto Probieren geht über Studieren arbeite. Bisher bin ich bei einem Großteil meiner Projekte auch sehr gut gefahren. Anscheinend scheint mir diese Thematik aber einfach nicht zu liegen, da ich mit Analysen schon zu Schulzeiten so meine gewissen Probleme hatte.

  5. Wobei noch abzuwarten ist, wie das mit diesen ganzen SEO-Tools weitergeht.

    Es gibt ja seit Ende des letzten Jahres Gerüchte, dass Google den Toolanbietern den Zugang sperren will. Dann würden die ganzen Rankingdaten schonmal wegfallen. Klar haben die noch mehr zu bieten, aber die Rankinganalyse ist schon spitze und wirklich nützlich.

  6. Jonas, gibt es Quellen für diese Gerüchte? Ich finde das sehr interessant und glaube, dass für XOVI da wirklich einiges schwieriger werden könnte… Die müssten dann selber tracken

  7. Ich hatte man eine Testzugang und war wirklich sehr begeistert von diesem Tool. Besonders attraktiv finde ich den Preis pro Monat. Bei anderen Tools zahlt man oft mehr. Xovi finde ich persönlich eines der besten Tools zurzeit.

  8. XOVI ist wirklich ein unersetzliches Tool.
    Ich verwende es oft.

  9. @Andi: Bügelsägen… Geniale Nische, wie bist du denn darauf gekommen? 😀

  10. Danke für den Tipp!

Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 11.12.2012
Zeit: 22:45 Uhr
Kategorien: Internet, Optimierungen (SEO, ...)
Gelesen: 4338x heute: 3x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta