AdSense: Weniger Logins = Mehr Geld? Die Antwort nur hier!

Ich bin jemand, der gerne experimentiert. Das habt ihr schon gemerkt, als ich das Contaxe-Experiment durchgeführt habe. In diesem Experiment habe ich versucht, herauszufinden, ob sich der Einsatz von Contaxe-Werbung lohnt oder nicht. Vor ein paar Tagen habe ich eine interessante Behauptung aufgestellt: Je seltener man sich im AdSense-Account einloggt, desto mehr Einnahmen hat man. Einige reagierten ungläubig, andere konnten sich durchaus einen Zusammenhang vorstellen. Wer letztendlich Recht hatte, wird in diesem Artikel geklärt.

Vom 2.3. bis 17.3. habe ich mich nicht in meinem Google AdSense – Account eingeloggt. Das war aufgrund meines großen Interesses an Statistiken zwar nicht ganz einfach, aber ich habe durchgehalten 🙂 Sehr euch nun folgendes Diagramm an.

Wie hoch meine Einnahmen tatsächlich sind, darf ich nicht veröffentlichen (Google verbietet das!). Anhand des Verlaufs erkennt man jedoch sehr gut, dass die Einnahmen im Zeitraum der Login-Enthaltungen deutlich größer waren als in der Zeit, in der ich täglich oder sogar mehrmals täglich mein AdSense-Konto überprüft habe.

Doch wir wollen nicht zu schnell urteilen! Denn ein wesentlicher Faktor für hohe Einnahmen sind viele Besucher. Man kann so ein Experiment nur ausführen, wenn man die Besucherzahlen kennt. Der Verlauf meiner Besucherzahlen auf meinen wichtigsten Seiten sieht so aus.

Seite 1 (Statistik von Google Analytics)


Seite 2 (Statistik von Google Analytics)


Die anderen Seiten sind vernachlässigbar! (Denn da gibt es kein AdSense ;))

Es ist sehr gut zu erkennen, dass der Besucheranstieg auch einen Anstieg der Einnahmen verursacht hat. Google AdSense hat eine Funktion, mit der man sich die Seitenaufrufe und die Einnahmen in einem Diagramm anzeigen lassen kann. Das Resultat (blau = Seitenaufrufe / grün = Einnahmen):

In der linken Hälfte (Zeit, in der ich mich immer ganz normal bei AdSense angemeldet habe) ist das Verhältnis Einnahmen:Besucher realtiv ausgeglichen. In der zweiten Hälfte (Zeit, in der ich mich bei AdSense nicht mehr eingeloggt habe) gibt es einiges zu erklären.

Woher der Ausreißer der Besucherzahlen am 4.3. kommt, weiß ich nicht. Meine Besucherzahlen waren an diesem Tag noch völlig normal. Diese sind erst am 11. März so sprunghaft angestiegen. Den 4.3. ignorieren wir also in unserer Auswertung. Ab 13. März erkennt man, dass die Einnahmen im Verhältnis zu den Seitanaufrufen stark ansteigen. Google ermittelt den RPM (Einnahmen / 1000 Seitenaufrufe) und stellt diesen in einem Diagramm dar:

Ich deute diese Grafik so, dass einfach mehr geklickt wurde. Und zwar übermäßig mehr als man normalerweise bei diesem Besucheranstieg erwarten würde, wenn man von einer proportionalen Zunahme der Klicks und der Einnahmen ausgeht. Beispiel: Die Besucherzahlen verdoppeln sich, die Klicks verdreifachen sich jedoch. Der Grund dafür ist, dass der enorme Besucherzuwachs durch einen Artikel ausgelöst wurde, in dem passende AdSense-Anzeigen gezeigt werden, die meinen Artikel perfekt ergänzen. Als keine Zusatzinformation: Der Facebook-Like-Button („Gefällt mir“) hat bei mir enorm viele neue Besucher auf diesen Artikel gebracht. Die machen jetzt ca. 10% von meinem Traffic aus. Es lohnt sich! Folgendes Bild bestätigt meine Vermutung mit der übermäßigen Zunahme der Klicks: (gelb = Klicks / blau = Seitenaufrufe)

Und hier noch eine Grafik, die den RPM im Verhältnis zu den Klicks beschreibt: (grün = RPM / gelb = Klicks)

Der Anstieg der Klicks ist ungefähr gleich groß wie der Anstieg der Einnahmen pro 1000 Seitenaufrufe.

Zugegebenermaßen ist das hier Geschriebene nicht leicht zu verstehen und für den ein oder anderen mag das ein trockener Artikel gewesen sein. Ich selbst musste diesen Artikel hier ein paar mal lesen, um sicher zu sein, dass ich alles richtig gedeutet und erklärt habe. Ich denke, dass meine Annahmen richtig sind! Garantieren kann ich dafür jedoch nicht. Doch ich denke, bei folgendem Fazit werdet ihr mir zustimmen.

Fazit

Meine Erfahrung in den letzten  Wochen hat gezeigt, dass die Einnahmen nicht von der Häufigkeit der Logins im AdSense-Account abhängen. Es sind einzig und allein gute Inhalte und viele Besucher für hohe Einnahmen verantwortlich. Natürlich spielt auch die Position der AdSense-Anzeigen eine gewisse Rolle.

Wenn ihr noch ergänzende Informationen oder Fragen zum Experiment habt, seid ihr eingeladen, diesen Artikel zu kommentieren!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 Stimme, durchschnittlich 2,33 / 5)
Loading...


Hinterlasse einen Kommentar!

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 20.03.2011
Zeit: 19:00 Uhr
Kategorien: Internet
Gelesen: 7846x heute: 4x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta