Big Data im Marketing: Neue Möglichkeiten für Unternehmen?

Die Digitalisierung hat es heute möglich gemacht, auf einfache Weise eine große Menge von Daten zu sammeln, die sich auch im Marketing nutzen lassen. Können Kundendaten gesammelt und analysiert werden, so ist es für Unternehmen einfacher, ein ansprechendes Angebot zum richtigen Zeitpunkt zu machen und sich auf diese Weise einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Es bietet sich ein großes Potential, das heute bereits von vielen Unternehmen genutzt wird.

Was genau versteht man eigentlich unter „Big Data“?

Unter Big Data versteht man große Datenmengen, hauptsächlich aus neuen Quellen, die heute zur Verfügung stehen. Big Data wird durch die drei Vs definiert: Volume, Velocity und Variety. Beim Volumen handelt es sich in der Regel um große Mengen von unverarbeiteten Daten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen können – beispielsweise aus Twitter Feeds, Clickstreams, Webseiten und Apps. Velocity bezieht sich auf die Geschwindigkeit, mit der man die Daten empfangen und auf sie reagieren kann. Variety hingegen bezieht sich auf die Vielfalt der Daten, die zur Verfügung stehen. Heute gibt es viele neue strukturierte und semistrukturierte Datentypen, zu denen Texte ebenso gehören wie Audiodateien und Videos. Sie erfordern eine gewisse Vorarbeit, um nutzbare Daten zu gewinnen.

Warum wird das Thema in Unternehmen immer wichtiger?

Big Data bietet Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten, doch hat die riesige Datenmenge, mit denen Unternehmen heute konfrontiert werden auch dazu geführt, dass neue Analysemethoden nötig sind, um die Ausrichtung des Unternehmens an die schnell voranschreitenden Änderungen anzupassen. Ist dieser Prozess jedoch einmal abgeschlossen, so kann Big Data es Unternehmen erleichtern, auf Grund der gewonnenen Erkenntnisse bessere Entscheidungen zu treffen. Wer heute schon Big Data nutzt, verschafft sich einen Vorteil gegenüber Mitbewerbern, mit dem der unternehmerische Erfolg begünstigt werden kann. Daher ist es heute auch für fast jedes Unternehmen wichtig, sich mit dem Thema Big Data zu befassen und zu planen, auf welche Weise es sich im eigenen Unternehmen nutzen lässt.

Welche Chancen können sich durch Big Data speziell im Marketing ergeben?

Im Marketing ist es stets wichtig, frühzeitig erkennen zu können, welche Produkte oder Dienstleistungen Kunden zu einem gegebenen Zeitpunkt verlangen. Mit Big Data ist es nun möglich, intelligente Analysen durchzuführen, die Aktivitäten im Marketing-Bereich zu optimieren. Als Resultat kann Werbung gezielt ausgerichtet und eine sinnlose Streuung vermieden werden. Es lassen sich kundenspezifische Angebote erstellen, die genau auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind und zu einer Umsatzsteigerung führen können. Big Data kann dazu beitragen, dass man den Kunden und seine Wünsche besser versteht und auch langfristig bessere Kundenbeziehungen aufbauen kann.

Um welche Daten handelt es sich oft, wie können die Informationen generiert werden und wie lassen sich diese nutzen?

Im Marketing kann eine Vielzahl von unterschiedlichen Kundendaten gesammelt werden. Das interne Customer-Relationship-Management-System kann ein erster wichtiger Anlaufpunkt sein, um Kundendaten zu sammeln. Bei der Kommunikation auf sozialen Netzwerken entstehen ebenfalls aufschlussreiche Daten, die von der Marketing-Abteilung ausgewertet werden können. Eine weitere interessante Quelle sind Bewertungsplattformen, auf denen Kunden unterschiedliche Produkte und Leistungen bewertet haben. Durch die Auswertung der Daten lässt sich in Erfahrung bringen, auf welche Weise man ein Produkt dem Kunden präsentieren und Kaufinteresse wecken kann.

Warum ist es wichtig qualifizierte Mitarbeiter im Unternehmen zu haben, die sich mit der Thematik auskennen?

Der Prozess der Data Analyse ist ein wichtiges Tool, um die rohen Kundendaten, die man gesammelt hat, in nutzbare Information zu verwandeln. Mitarbeiter, die eine Weiterbildung im Bereich Data Analytics absolviert haben, kennen sich mit den Tools und Techniken aus, die für diesen Prozess benötigt werden. Big Data kann gewissermaßen als Rohstoff betrachtet werden, der erst durch die Arbeit des Daten Analysten zu einer wertvollen Information für das Unternehmen wird.

Fazit

Big Data ist der Weg der Zukunft und Unternehmen müssen sich schon heute umstellen, um von den großen Datenmengen zu profitieren, die zur Verfügung stehen. Im Marketing, sowie in anderen Geschäftsbereichen können durch Big Data wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, die sich positiv auf die Entwicklung des Unternehmens auswirken können.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimme, durchschnittlich 5,00 / 5)
Loading...


Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

»Informationen zum Artikel

Autor: Simon
Datum: 16.05.2022
Zeit: 00:28 Uhr
Kategorien: Computer
Gelesen: 139x heute: 4x

Kommentare: RSS 2.0.
Diesen Artikel kommentieren oder einen Trackback senden.

»Meta